Bereichs Tauch- und Bootslager 2019

Von 13. bis 15. September 2019 fand das diesjährige Bereichstauch- und Bootslager am Gelände der oberösterreichischen Feuerwehrschule in Weyregg am Attersee statt.

Insgesamt nahmen 8 Kameraden an dieser Weiterbildung teil, darunter 3 Kameraden der FF Stallhofen mit dem Boot, 4 Kameraden der FF Maria Lankowitz und ein Kamerad der FF Bärnbach.

 

Nachdem die Zimmer bezogen waren und auch das Boot im Wasser war, machten die Taucher den ersten Tauchgang. Währenddessen testeten die Schiffsführer die Funktionen des Bootes. Einige Kameraden rüsteten sich am Abend auch noch für einen weiteren Tauchgang aus.

 

Am Samstag stand nach dem Frühstück Knotenkunde und Geschicklichkeitsfahren mit dem Boot am Programm. Im Anschluss wurden zwei Tauchgänge absolviert, bei diesen wurde als erstes das Tauchgerät auf der 10-Meter-Plattform abgelegt, danach frei aufgetaucht, anschließend wurde zum Gerät wieder angetaucht, sowie der Aufstieg von der 20-Meter-Plattform unter Wechselatmung, sowie das „Bergen eines Tauchers“ aus 20 Meter Tiefe geübt. Und auch die Navigation mit Compass war ein Thema für die Taucher.

Diese Aufgaben nutzten die Feuerwehrtaucher 1 als Übung für den Lehrgang Feuerwehrtaucher 2.

Von Vier Tauchern wurde auch noch ein dritter Tauchgang in den späteren Abendstunden angehängt, ein sogenannter Nachttauchgang, bei dem man nur das sieht, was von den Lampen angeleuchtet wird.

 

Am Sonntag wurde ein Bootstauchgang durchgeführt, dafür Transportierten die Schiffsführer die Taucher zum Tauchplatz und überwachten diesen an der Oberfläche. Ehe sie nach dem Auftauchen wieder vom Boot aufgenommen wurden und wieder gemeinsam ans Ufer fuhren.

Im Anschluss wurden die Gerätschaften gereinigt und alles eingepackt und es ging wieder nach Hause. Für die Taucher waren es lehrreiche Tauchgänge und es konnten viele neue Erfahrungen gesammelt werden.

 

Ein Dank gilt ABI Ewald Schober, Wasserdienstbeauftragter des Bereiches Voitsberg, für die gute Vorbereitung, sowie LM Markus Hyden von der Feuerwehr Maria Lankowitz für die hervorragende Verpflegung.

 

Der Wasserdienst der FF Maria Lankowitz freut sich schon auf 2020, wenn es wieder heißt: Ab zum Attersee ins Tauch- und Bootslager!

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: ABI d.F. Ewald Schober 

 

Letzte Tätigkeit

 


mehr lesen

Mitgliederversammlung mit anschließender Geburtstagsfeier

Am Montag, den 05.08.2019 lud das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Maria Lankowitz zur Mitgliederversammlung ein.

 

Unsere Kassiererin OLM Tschig Ursula gab einen kurzen Überblick über die Einnahmen des Stadlfestes, HBI Harald Sorger bedankte sich nochmals bei den freiwilligen Helfern und Mitgliedern, welche bei der Veranstaltung mitwirkten.

Weiters motivierte OBI Gspurning Daniel die Kameradinnen und Kameraden beim Projekt Rüsthausbau zu helfen.

 

Anschließend veranstalteten OBI Gspurning Daniel und LM Troger Gerald zu einem Festessen anlässlich ihres Geburtstages. Bei der Auswahl von Koteletts, Würstel, bis hin zu mehreren Beilagen und Salatsorten, konnte entschieden werden, was gespeist wird.

Hierbei ein großes Lob an die Küche!

 

Die Mannschaft der Feuerwehr Maria Lankowitz gratuliert auch auf diesem Weg zum Geburtstag.

 

Bericht und Bilder: LM d.V. Stefan Bauer

 

Letzte Tätigkeit

 


40 Jahre Feuerwehrdienst

Im Rahmen der 100 Jahr Feier und Tragkraftspritzen Segnung der Feuerwehr Piber wurde unserem Kameraden LM Gerald Troger seitens des Landes Steiermark die Medaille für 40 Jahre Feuerwehrdienst verliehen. 

Die Gesamte Mannschaft unser Wehr gratuliert. 

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bild: BFV Voitsberg

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Mautern

Von 12. bis 13. Juli 2019 fand in Mautern der diesjährige Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb statt.

Für unsere Feuerwehrjugend ging es bereits in den Morgenstunden des 12. Juli nach Mautern. Dort angekommen wurde das Zelt aufgebaut und bezogen. Nach einem Mittagessen im Zeltdorf, ging es für die Jugend auf den „Wilden Berg“ wo ein Nachmittag voller Spiel und Spaß auf sie wartete. Bevor der erste Tag zu Ende ging wurden noch Knoten, die für den Bewerb notwendig sind, geübt.

Am zweiten Tag war frühes Aufstehen angesagt bereits um 06.30 Uhr war Tagwache, um sich noch für den Bewerb zu stärken.

Um 09.00 Uhr war es dann soweit gemeinsam mit den Jugendlichen der Feuerwehren Rosental, Afling, Kainach stellte man sich den Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber. Bereits nach dem Antreten war klar das monatelange Training hat sich ausgezahlt die Abzeichen waren gesichert.

Nach der Bewerbsteilnahme wurde das Zelt geräumt und alles verstaut, bevor es nach der Schlussfeier wieder nachhause ging.

 

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze:

 

JFM Daniel Brunnegger

 

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber:

 

JFM Manuel Mitterhummer

JFM Michael Eberhard

JFM Stefan Scheiber

 

 

Für unsere Feuerwehrjugend waren es zwei großartige und erfolgreiche Tage in Mautern. Die Feuerwehrjugend bedankt sich bei den Betreuern LM d.F. Kerstin Suntinger und LM d.V. Dominik Kinzer die sie begleiteten. 

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: LM d.F. Kerstin Suntinger, LM d.V. Dominik Kinzer, LM d.V. Stefan Bauer, BFV Voitsberg

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Taucherlager 1 am Grundlsee

 

Vom 17. bis 22. Juni 2019 fand das 41. Taucherlager des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark in Gössl am Grundlsee statt.

Seitens des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg nahmen die vier neuen Feuerwehrtaucher der Feuerwehr Maria Lankowitz bei dieser Weiterbildung teil. Nach der Begrüßung wurde ein Checktauchgang, gefolgt von einer Theorieeinheit über das Tauchen in fließenden Gewässern durchgeführt. In den weiteren drei Tauchgängen wurden die Feuerwehrtaucher auf die nächsten Lehrgänge vorbereitet, wobei sie zu Einsatztauchern ausgebildet werden. Das Hauptaugenmerk wurde dabei auf Aufstiegsübungen und Navigation gelegt.

Neben den vier Feuerwehrtauchern, die zwei Tage im Einsatz standen, war auch der Bereichsbeauftragte für den Wasserdienst ABI d. F. Ewald Schober, als Lehrtaucher, die gesamte Woche vor Ort. 

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: LM d.V. Dominik Kinzer, ABI d. F. Ewald Schober

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


14. Maria Lankowitzer Stadlfest

Zum 14. Mal veranstaltete die Feuerwehr Maria Lankowitz am Pfingstsonntag das „Lankowitzer Stadlfest“.

Bei Temperaturen um die 30°C und strahlend blauen Himmel war der Stadl kurz nach 11 Uhr bereits sehr gut gefüllt und HBI Harald Sorger konnte zahlreiche Ehrengäste und Abordnungen von den Nachbarfeuerwehren begrüßen.

Vor allem aber  die zahlreich erschienene Bevölkerung aus Maria Lankowitz und Umgebung.

Die Musikanten der "Steirischen Kirtagsmusi" heizten die Stimmung im Stadl an. Die Kleinen konnten sich in der Hupfburg vergnügen.

Edle Weine gab es am Weinstand und auch an der Bierbar ging es hoch her. Auch das Spanferkel war sehr begehrt und schnell ausverkauft.

Der Glückshafen war mit hochwertigen Preisen gefüllt und nach der Verlosung der

Hauptpreise: 2 Akkuschrauber und 1 Hubschrauberrundflug, spielten die "Bratlgeiger" auf.

 

An dieser Stelle bedanken sich alle Kameradinnen und Kameraden für den zahlreichen Besuch!

 

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern, Sponsoren und Gönnern!

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: BM Andreas Schübel

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


2ter Platz beim Bereichsjugendleistungsbewerb in Afling

Am Samstag den 01.06.2019 fand der alljährliche Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb statt.

 

Dieses Jahr wurde er von der Feuerwehr Afling ausgerichtet.

 

Die Feuerwehrjugend Maria Lankowitz bewies auch dieses Mal wieder in einer gemischten Gruppe mit den Jugendlichen der Feuerwehren Afling und Rosental ihr können. Angetreten wurde in den Disziplinen Bronze und Silber. Nach langem Training konnten sie beim Bewerb in Bronze den 2.Platz für sich entscheiden. 

 

Dieser 2.Platz wird unsere Gruppe wohl noch mehr anspornen fleißig zu trainieren um beim Landesbewerb am 12.07. und 13.07.2019 in Mautern gute Platzierungen zu erreichen. 

 

Wir Gratulieren recht herzlich zur erbrachten Leistung und wünschen unserer Jugend weiterhin viel Erfolg, schließlich sind die Jugendlichen der Feuerwehrjugend von heute, unsere Retter von Morgen.

 

Bericht und Bilder: LM d.F. Kerstin Suntinger

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Feuerwehrtaucher in Maria Lankowitz

Vier neue Feuerwehrtaucher im Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg, genauer gesagt bei der Feuerwehr Maria Lankowitz, bei der schon vor einigen Jahren Taucher stationiert waren.

 

Mit der Idee Feuerwehrtaucher zu werden beschäftigten sich bereits vor vier Jahren einige Kameradinnen und Kameraden des Bereiches Voitsberg. (6x Maria Lankowitz, 2x Bärnbach, 2x Steinberg bei Ligist, 1x Voitsberg). Gemeinsam mit dem Bereichsbeauftragten für Wasserdienst ABI d. F. Ewald Schober traf man sich zu regelmäßigen Trainings und Theorieeinheiten. Dadurch dass es eine große Anzahl an Interessierten gab, aber nur wenige Kursplätze vorhanden sind, wurde um eine Äquivalente Anerkennung für den Feuerwehrtaucher angesucht. Da auch alle Interessierten bereits eine Private Tauchausbildung in der Hand hatten. Leider gab es aber immer nur Vertröstungen seitens des Landesfeuerwehrverbandes bzw. der Feuerwehrschule.

 

Letztendlich nahm das Ganze aber doch noch ein positives ende. In den ersten Monaten dieses Jahres war es dann endlich soweit es gab eine fixe Zusage für die Äquivalente Anerkennung zum Feuerwehrtaucher 1. Jedoch bleiben von den elf Kameradinnen und Kameraden nur noch vier Kameraden übrig, da der Termin ziemlich kurzfristig zustande kam. HBI Patrick Suntinger(BtF Stölzle Oberglas Köflach und FF Maria Lankowitz), OBI Daniel Gspurning, LM d.V. Stefan Bauer, LM d.V. Dominik Kinzer(alle FF Maria Lankowitz)

 

Nachdem die Einberufung mit dem fixen Termin gekommen war, gab es für die übrig gebliebenen vier kein Zurück mehr es wurde ein Monat lang sehr hart trainiert(4-5-mal pro Woche)und auch die Theorie wurde nicht vernachlässigt.

 

Am Montag, den 1. April 2019 war es dann soweit der erste Teil der äquivalenten Anerkennung hatte begonnen. Es galt in zwei Prüfungstagen die Voraussetzungen für den Feuerwehrtaucher zu Testen. Vom Schwimmtechniken, Streckentauchen über 50 Meter, eine Minute die Luft anzuhalten, eine Länge von 200 Meter in 2:30 Minuten zu Schnorcheln, Knotenkunde an Land unter Unterwasser(Natürlich mit nur einem Atemzug).

Nach zwei echt anstrengenden Tagen war der erste Teil geschafft, somit war der Teil freitauchen abgeschlossen.

 

In der Zeit bis zum 17. Mai 2019, wo der zweite Teil anstand, ließen die vier nicht locker es wurde weiter Trainiert, es wurden einigen Tauchgänge absolviert und auch viel Theorie gelernt.

Am Prüfungstag stand dann die Theorieprüfung Feuerwehrtaucher 1 am Programm, die alle mit Bravour meisterten. HBI Patrick Suntinger mit dem Punktemaximum.

Im Anschluss wurde die Schwimmbad Prüfung abgenommen, hierfür wurde die komplette Nasstauchausrüstung(Neoprenanzug) angezogen. Es wurden Übungen ohne Gerät(Streckentauchen, Luftanhalten und auf 5 Meter ohne Maske abtauchen Maske aufsetzen und Auftauchen) und dann mit dem Presslufttauchgerät (einspringen, 3Meter Check, Gerät ablegen und antauchen sowie Alternative Luftversorgung mit dem Partner) überprüft.

Am Nachmittag ging es dann zur Copacabana für einen Freiwassertauchgang. Hier gingen jeweils zwei Prüflinge mit einem Lehrtaucher ins Wasser. Der Tauchgang dauerte ca. 35 Minuten und von den Lehrtauchern wurden immer wieder Übungen eingebaut(Wechselatmung, Navigation Tauchen ohne Maske und das retten eines bewusstlosen Tauchers).

Nach dem Tauchgang wurde dieser gemeinsam besprochen und es ging wieder nach Lebring für den Abschluss.

Alle angetretenen hatten es geschafft.

 

Somit stehen dem Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg vier neue Feuerwehrtaucher zur Verfügung.

Wir wünschen den Kameraden HBI Patrick Suntinger, OBI Daniel Gspurning, LM d.V. Stefan Bauer und LM d.V. Dominik Kinzer allzeit

 

„GUT LUFT“

 

 

Ein Dank gilt auch dem Bereichsbeauftragten für Wasserdienst ABI d.F. Ewald Schober für die aufgebrachte Zeit in die Ausbildung dieser Kameradinnen und Kameraden. Vielleicht werden auch die anderen sieben in einen der nächsten Kurse einsteigen und somit auch den Tauchdienst in Voitsberg unterstützen.

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: LM d.V. Dominik Kinzer, LM d.V. Stefan Bauer, OBI Daniel Gspurning, ABI d. F. Ewald Schober

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Maifest der Marktgemeinde Maria Lankowitz

In den vergangenen zwei Tagen, genauer am 30.04.2019 und 01.05.2019, nahmen die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Maria Lankowitz wieder aktiv am Gemeindeleben teil.

 

Im Ortsteil Puchbach wurde am Dienstag, dem 30.04.2019 der Maibaum aufgestellt. Teil nahmen an dieser Veranstaltung neben der Bevölkerung von Puchbach auch der Bürgermeister Kurt Riemer und 8 Mitglieder der Feuerwehr. Zum Abschluss konnten sich die Helfer bei einer kleinen Jause und Getränken stärken.

 

Am Mittwoch, dem 01.05.2019 waren beim alljährlichen Maifest der Marktgemeinde die KameradInnen für das leibliche Wohl zuständig. Bereits um Uhr 07:30 begannen die Aufbauarbeiten für das Fest. An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserem OBM Heinrich Bauer, welcher wie bereits in den letzten Jahren, den Traktor für die Auf- und Abbauarbeiten zur Verfügung stellte. Um Uhr 10:00 begann das Maifest mit dem traditionellen Maibaumaufstellen. Die Musik „Die Huafschneider“ und unser Bürgermeister Kurt Riemer konnten dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher begrüßen. Nachdem der Maibaum von der Bevölkerung einigen Kameraden der Feuerwehr Maria Lankowitz und dem FC Lankowitz aufgestellt war, konnte man zum gemütlicheren Teil übergehen.

 

Dieses Jahr haben beim Maifest der Marktgemeinde Maria Lankowitz neben unserem HBI Harald Sorger 23 weitere Feuerwehrmitglieder teilgenommen.

 

Bericht: LM d.V. Stefan Bauer

Bilder: BM Andreas Schübel, LM d.V. Stefan Bauer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


FLA-Gold und Heißausbildung in der Feuerwehr und Zivilschutzschule Lebring

Unser Kamerad LM d.V. Dominik Kinzer konnte am 13.04.2019 nach langer Vorbereitungszeit die Feuerwehrmatura positiv abschließen! Somit haben wir nun einen Kameraden mehr in unseren Reihen, der das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold mit Stolz tragen darf und die gesamte Feuerwehr gratuliert auch auf diesem Weg.

 

Während sich LM d.V. Kinzer der Prüfung stellte, hatten vier weitere Kameraden die Möglichkeit, an der vom Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg organisierten Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger, teilzunehmen.

 

Aufgeteilt wurde diese Ausbildung in drei Stationen:

Bei der ersten Station wurde den Mitgliedern nochmals das Hohlstrahlrohr mit dessen Funktionsweise erklärt, damit in den nächsten Stationen keine Fehler passieren.

Danach wurde in einem Container eine Durchzündung simuliert, bei der jeder Atemschutzträger die Flammen zurückdrängen musste, sodass keine Gefahr mehr bestand.

Die dritte und letzte Station war eine Einsatzübung, bei welcher eine Menschenrettung durchzuführen war. Zum einen mussten die Kameraden mit der Hitze klarkommen und zum anderen mussten sie einen 90kg schweren Dummy aus der Gefahrenzone bergen.

 

An dieser Ausbildung haben folgende Personen teilgenommen:

BM Andreas Schübel (Gruppenkommandant)

LM d.V. Stefan Bauer (Truppführer)

OLM d.F. Martin Kranzelbinder (Truppmann 1)

LM Peter Jandl (Truppmann 2)

 

Bericht: LM d.V. Stefan Bauer

Bilder: BM Andreas Schübel, LFV Steiermark BR d.V. Fink

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


mehr lesen

Osterschinkenschnapsen 2019 der FF Maria Lankowitz

Am Samstag, den 23.03.2019 veranstaltete die Feuerwehr Maria Lankowitz das zweite Osterschinkenschnapsen im improvisierten Rüsthaus. HBI Harald Sorger und OBI Daniel Gspurning konnten zum Turnier 23 Teilnehmer begrüßen.

Natürlich waren auch dieses Jahr wieder Jung und Alt unserer Wehr sowie unsere Helfer, auf welche wir bei unseren Veranstaltungen immer zählen können, vertreten.

 

Nach ungefähr vier Stunden konnten die Ergebnisse ausgewertet werden und das Kommando konnte folgendes Ergebnis verkünden.

 

Ergebnisliste:

 

1. Bauer Heinrich

2. Bauer Erwin

3. Jandl Johann

4. Bauer Martin

5. Kirchmayer Roman

6. Bauer Evelyne

7. Troger Gerald

8. Sorger Rene

9. Gratz Sabrina

10. Gspurning Daniel

11. Weißnar Peter

12. Gratz Ernst

13. Rieger Daniel

14. Pressler Maximilian

15. Kinzer Dominik

16. Hutter Jonas

17. Bernhard Kornelia

18. Tschig Ursula

19. Scheiber Stefan

20. Gratz Julian

21. Hutter Michael

22. Gratz Sabine

23. Sorger Harald

 

Ein besonderer Dank gilt unserem OBI Daniel Gspurning für die Organisation dieser kameradschaftlichen Veranstaltung.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei der Firma Kranzelbinder, welche die Fleischpreise zur Verfügung stellte, Frau Bernhard Kornelia, welche für die Preise das Brot gebacken hat und beim Hofer Bärnbach. Weiters bedanken wir uns bei unserem Zugskommandanten BM Andreas Schübel, weil er für die ersten vier Plätze einen besonderen Preis organisierte. Für diese Plätze konnte unser HBI Harald Sorger ein Straußenei der Straußenfarm Vötsch überreichen.

 

Wie schon letztes Jahr, machte auch dieses Jahr die Veranstaltung wieder viel Freude und Spaß und wir freuen uns auf das dritte Osterschinkenschnapsen im Jahr 2020.

 

Bericht und Bilder: LM d.V. Stefan Bauer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


mehr lesen

Wissenstest des BFV Voitsberg

Am Samstag, den 02. März 2019, konnte unsere Feuerwehrjugend das in den Vorwochen angeeignete Können in Voitsberg beim Wissenstest unter Beweis stellen.

 

Unsere Feuerwehrkameraden JFM Daniel Brunnegger und JFM Julian Gratz konnten den Wissenstest in Bronze, JFM Manuel Mitterhumer und JFM Michael Eberhard den Wissenstest in Silber und JFM Stefan Scheiber den Wissenstest in Gold absolvieren.

 

Mit dem Bestehen des Wissenstestes konnten die Jugendlichen einen weiteren Schritt Richtung „aktiven Feuerwehrdienst“ machen und JFM Stefan Scheiber ist hiermit qualifiziert die kommende Grundausbildung in Angriff zu nehmen.

 

Mit den Worten „Was wäre unsere Feuerwehrjugend ohne die Bewerter, welche den Samstag aufopfern um das Wissen der Jugendlichen zu testen“ überreichte OBR Christian Leitgeb unseren Kameraden LM d.F. Daniel Gratz die Bewerterspange in Bronze für mehr als fünfmalige Ausführung des Bewerterdienstes.

 

Hiermit gratulieren wir nocheinmal recht herzlich unsere Feuerwehrjugend sowie unseren Gerätewart zu den jeweilig verliehenen Abzeichen. Weiters bedankt sich das Kommando bei den Jugendbewertern für die Vorbereitung der Jugendlichen in den letzten Monaten.

 

Bericht: LM d.V. Stefan Bauer

Bilder: LM Sabrina Gratz, ABI d.V. Artur Holawat

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


mehr lesen

Mitgliederinfo Stadlfest und Rüsthausbau

Zur Mitgliederinfo lud das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Maria Lankowitz am Montag, den 12. Februar 2019.

 

Vorweg bedankte sich HBI Harald Sorger bei den Kameradinnen und Kameraden für die geleisteten Stunden vergangener Woche beim Rüsthausbau und verwies auf die zukünftigen Termine und Arbeiten welche noch bevorstehen. Weiters bedankte er sich bei der Firma SG-Bau, welche die Geräte für die Arbeiten zur Verfügung stellte. Trotz des Umbaus appelliert das Kommando an die Mannschaft für die Sauberkeit und Ordnung im provisorischen Betrieb zu achten.

 

Da das Stadlfest am 9. Juni 2019 wieder ansteht, sind schon jetzt erste organisatorische Tätigkeiten notwendig und so wurden im Rahmen der Mitgliederinfo die Strukturen wieder in Erinnerung gerufen. Somit stehen die Beauftragten des Stadlfestes 2019 fest und können mit der Organisation der einzelnen Bereiche beginnen.

 

Nach der Versammlung übergab HBI Sorger das Wort an unseren Gerätewart LM d.F. Daniel Gratz, um die Größen der Regenbekleidungen, welche in nächster Zeit angeschafft werden, zu notieren.

 

22 Kameradinnen und Kameraden folgten dem Aufruf des Kommandos an der Mitgliederinfo teilzunehmen.

 

Bericht und Bilder LM d.V. Stefan Bauer

 

Letzte Tätigkeit

 


mehr lesen

Eisstockschießen der Maria Lankowitzer Feuerwehren

Am Freitag, den 01. Februar 2019 wurde von den Maria Lankowitzer Feuerwehren (FF Maria Lankowitz, FF Kemetberg und FF Salla) sowie einer Abordnung der Gemeinde ein Eisstockschießen, das in Form eines Knödelschießens durchgeführt wurde veranstaltet.

 

Organisiert wurde dieses von HBI Franz Schwarzenbacher (FF Kemetberg), im Einvernehmen mit dem Betreibern der Eisanlage des ESV Meran in Maria Lankowitz.

Nach der Zusammenkunft gab es im Vereinshaus ein gemeinsames Essen bevor aus den Reihen der anwesenden Kameradinnen und Kameraden sowie der Gemeinde vier Mannschaften ausgelost wurden.

Die Moarschaften „Maria Lankowitz“ mit Moar HBI Harald Sorger, „Kemetberg mit Moar HBI Franz Schwarzenbacher, „Salla“ mit Moar HBI Michael Schrotter und „Gemeinde“ mit Moar BGM Kurt Riemer.

 

Nachdem alle Moarschaften zweimal gegen jeden gekämpft hatten, war der Endstand wie folgt:

1. Platz: Salla

2. Platz: Kemetberg

3. Platz: Maria Lankowitz

4. Platz: Gemeinde

 

Herzlicher DANK ist allen zu sagen, die sich um diese kameradschaftliche Begegnung bemüht haben.

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: LM d.V. Dominik Kinzer und LM d.V. Stefan Bauer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


118. Wehrversammlung

Wie jedes Jahr am 06. Jänner treffen sich die Kameraden/innen der Freiwilligen Feuerwehr Maria Lankowitz um die Wehrversammlung abzuhalten.

HBI Harald Sorger konnte pünktlich um 16.00 Uhr die Kameraden/innen im Seerestaurant Piberstein und folgende Ehrengäste begrüßen:

Bürgermeister Kurt Riemer, Vize-Bürgermeister Heinz Bernsteiner, OBR Christian Leitgeb, BR Ing. Klaus Gehr, ABI Markus Murgg, Bezirksinspektor Werner Klug, OBI Alois Pecnik jun.(FF Köflach), HBI Franz Schwarzenbacher(FF Kemetberg), OBI Andreas Schlatzer(FF Kemetberg).

 

Nach der Begrüßung und dem Gedenken an unsere verstorbenen Kameraden, Gönnern und Freunde startete der Kommandant, mit einem Film von LM d. V. Dominik Kinzer, über das abgelaufene Jahr, seinem Bericht. Es war ein sehr ereignisreiches Jahr, 11 Brandeinsätze, 6 Brandsicherheitswachen, 85 technische Einsätze bei 1290 Einsatzstunden / 95 Übungen bei 2280 Übungsstunden / 511 sonstigen Tätigkeiten. Insgesamt waren das 16.225 ehrenamtlich geleistete Stunden der Kameraden/innen im Berichtsjahr 2018. Auch mit dem lang ersehnten Rüsthausbau konnte begonnen werden, die neue Fahrzeughalle steht bereits.

Es folgten die Berichte der Beauftragten

Kassier LM Ursula Tschig,

Maschinenmeister BM Andreas Schübel,

Funkbeauftragten OLM d. F. Maria Jandl,

Jugendbeauftragten LM Manuel Gratz,

Atemschutzbeauftragten OLM d. F. Martin Kranzelbinder und der

Sanitätsbeauftragten LM d. S. Katharina Neßhold.

 

Nach den Berichten der Beauftragten wurden folgende Kameraden/innen angelobt, befördert bzw. ausgezeichnet:

PFM Jonas Hutter und PFM Maximilian Pressler erhielten ihr Dekret für die abgeschlossene Grundausbildung und wurden im Anschluss angelobt und zum Feuerwehrmann befördert.

FM Michael Knöpfler zum Oberfeuerwehrmann

OFM Daniel Jandl zum Hauptfeuerwehrmann

HFM Sabrina Gratz zum Löschmeister in der Gruppe

LM Ursula Tschig zum Oberlöschmeister

BM Heinrich Bauer zum Oberbrandmeister

 

Auszeichnung auf Bereichs- und Landesebene:

Verdienstkreuz in Bronze des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg:

FA Dr. Gaston Schabl

OFM Andreas Zwanzger

 

Verdienstkreuz in Silber des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg:

OLM d. F. Martin Kranzelbinder

LM Sabrina Gratz

LM Ernst Gratz

LM Manuel Gratz

LM Markus Hyden-Zwanzger

 

Verdienstmedaille in Gold des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg:

EBI August Oswald

 

Ehrenzeichen für verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr und Rettungswesens – 60 Jahre:

EHBI Albert Trischnigg

 

Steirische Katastrophenhilfe-Medaille in Bronze:

EHBI Albert Trischnigg

LM Markus Hyden-Zwanzger

LM d. F. Daniel Gratz

LM d. V. Dominik Kinzer

HFM Daniel Jandl

OFM Michael Knöpfler

OFM Andreas Zwanzger

FM Lucas Neßhold

 

Nach den Auszeichnungen waren die Ehrengäste am Wort. In den Grußworten bedankte sich Bürgermeister Kurt Riemer für den Einsatz im vergangenen Jahr, besonders für die vielen Unwettereinsätze, die abgearbeitet wurden. Aber auch der Rüsthausbau ist seitens der Gemeinde ein wichtiges Projekt, das 2019 fertiggestellt wird.

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Christian Leitgeb ging besonders auf den Ausbildungsstand der Feuerwehr Maria Lankowitz ein. Im Jahr 2018 besuchten die Kameraden/innen unserer Wehr die meisten Kurse an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule des Bereichsfeuerwehrverbandes.

Abschnittsbrandinspektor ABI Markus Murgg bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit im Abschnitt 1 und wünschte ein unfallfreies Jahr 2019.

Bezirksinspektor Werner Klug überbrachte die Grüße seitens der Polizei. Sprach aber auch die Wichtigkeit der guten Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Polizei an, da es immer mehr Einsätze werden, wo das „Hand in Hand Arbeiten“ zwischen den Einsatzorganisationen von großer Notwendigkeit ist.

 

Nach den Grußworten bedanke sich HBI Harald Sorger bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und wünschte ein gutes und unfallfreies Jahr 2019 sowie viele gemeinsame Übungen. Damit beendete er die 118. Wehrversammlung mit einem kräftigen „Gut Heil“ und lud zum gemeinsamen Essen und ein paar kameradschaftliche Stunden im Seerestaurant ein.

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: LM Bernd Jäger

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


mehr lesen