Christbaumversenken des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg

Der Wasserdienstbeauftragte ABI Ewald Schober organisierte - wie auch schon in den vergangenen Jahren - gemeinsam mit der Feuerwehr Maria Lankowitz das traditionelle  "Christbaumversenken" am Pibersteinersee.


ABI Schober konnte in seiner Eröffnungsrede am Samstag, dem 15.12.2018 wieder einige Ehrengäste, darunter OBR Christian Leitgeb, BR Ing. Gehr Klaus, ABI Markus Murgg (ABS1) und ABI Jauk Alfred (ABS 2) begrüßen und dankte für die unfallfreien Taucheinsätze bzw. -übungen und gedenkte allen verunglückten Feuerwehrtauchern.
 
Am Tauchgang nahmen drei Feuerwehreinsatztaucher des Bereiches Voitsberg und vier Tauchanwärter der Feuerwehren Maria Lankowitz und Bärnbach teil. Für unseren Kameraden und Feuerwehrtaucher LM Adolf Haas war dies ein besonderer Tauchgang, da er seit 25 Jahren für den Wasserdienst des Bereiches Voitsberg tätig ist. Nachdem der Christbaum unter Wasser verankert war sowie die Geräte verstaut waren begann auch für die Taucher der „gemütlichere“ Teil dieser Veranstaltung.

 

Für das leibliche Wohl war dank der Helfer sowie den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Maria Lankowitz auch dieses Mal wieder gesorgt.

 

Für die Tauchanwärter sollte es nächstes Jahr endlich Belohnung für die vergangenen drei Jahre Arbeit geben, da es nach langer Wartezeit einen Kurs für den "Feuerwehrtaucher 1" an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Lebring geben wird.

Zurzeit gibt es in der Feuerwehr Maria Lankowitz sechs Tauchanwärter, wobei drei Kameraden bereits im Wasserdienst des Bereiches Voitsberg als Schiffsführer tätig sind und zwei weitere Kameraden den Schiffsführer Grundlehrgang an der Feuerwehrschule absolvierten.

 

Bericht: LM d.V. Stefan Bauer

Bilder: HLM Johann Pagger (FF Bärnbach)

 

Letzte Tätigkeit

 


mehr lesen

Übung - Rüsthausbau

Nachdem im Jänner die Fahrzeughalle fertiggestellt wird und im Februar die Arbeiten im bestehenden Rüsthaus beginnen, stand die Montagsübung vom 10.12.2018 ganz im Rahmen des Rüsthausbaues.

 

Unser HBI Harald Sorger teilte die 17 zur Übung angetretenen Kameradinnen und Kameraden in zwei Gruppen, welche folgende Aufgaben zu bewältigen hatten:


Zum einen mussten die gesamten in Schachteln verpackten Utensilien aus dem Büro und dem Jugendraum in die ehemalige Ordination unseres Feuerwehrarztes Dr. Gaston Schabl gebracht werden, wobei unser MZF inkl. Anhänger als Transportfahrzeug fungierte.
Ein Dank gilt unserem Feuerwehrarzt, der uns seine Räumlichkeiten für die Dauer des Rüsthausumbaues zur Verfügung stellt.

 

Zum anderen verbaute unser Maschinenmeister und Zugskommandant BM Andreas Schübel die für Atemschutzeinsätze neu gekauften 70cm Funkgeräte in unserem TLFA 3000.

 

Um ca. 19:30 konnten die Arbeiten abgeschlossen werden und die verbleibende Zeit für die Kameradschaftspflege genutzt werden.

 

Bericht und Bilder: LM d.V. Stefan Bauer 

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Übung mit Dr. Gaston Schabl

Am Montag, dem 03.12.2018 gestaltete unser Feuerwehrarzt Dr. Gaston Schabl die Übung.

 

Im Oktober nutzte er die Möglichkeit das Feuerwehrärzteseminar an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Lebring zu besuchen und wollte sein dort angeeignetes Wissen den Kameradinnen und Kameraden weitergeben.

 

Die Hauptthemen welche Gaston in die Diskussion einbrachte, waren unter anderem die zunehmenden Gefahren der Automobilindustrie mit den Elektrofahrzeugen als auch die jetzt schon sehr präsente Problematik der Solar- und Photovoltaikanlagen im Falle eines Brandes.

 

Nachdem die Übung beendet war, beglückwünschte unser HBI Harald Sorger die Geburtstage folgender Kameraden:
                LM d.F. Gratz Daniel
                BM Bauer Heinrich

 

In diesem Zusammenhang übernahm unser Zugskommandant BM Heinrich Bauer das Wort und konnte die Geburtstagsglückwünsche im Namen der Mannschaft an unseren HBI zurückgeben.

 

An dieser Übung nahmen 17 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Maria Lankowitz teil.

 

Bericht und Bilder: LM d.V. Stefan Bauer 

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Bootsübung auf der Mur

Am Sonntag, dem 04. November 2018 fand am Murabschnitt, Höhe Thondorf (Graz-Umgebung) eine Bootsübung statt. Von der Feuerwehr Maria Lankowitz nahmen zwei Schiffsführer teil. Gemeinsam mit den Schiffsführern und dem Boot der Feuerwehr Stallhofen ging es in den Morgenstunden an die Mur. Mit den Kameraden der Feuerwehr Thondorf wurden, nachdem die beiden Boote im Wasser waren, einige Übungsfahrten absolviert. Es war ein lehrreicher Vormittag für alle Kameraden die teilgenommen haben.

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: ABI d.F. Ewald Schober 

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Heißausbildung

Am Samstag, dem 20. Oktober 2018 nahm ein Trupp der Feuerwehr Maria Lankowitz an der Heißausbildung des Bereichfeuerwehrverbandes Voitsberg teil.

Diese Ausbildung fand bei den Übungsanlagen der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring statt.

Es mussten drei Stationen absolviert werden.

Als erstes gab es ein Strahlohrtraining um den richtigen Umgang mit dem Hohlstrahlrohr zu festigen.

Als nächstes ging es in den Container, wo eine Durchzündung simuliert wurde, diese mussten die Kameraden mit der zuvor geübten Technik bekämpfen.

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Einsatzübung: „Zimmerbrand mit Menschenrettung“

Ziel dieser Übung war es, die vermisste Person im verrauchten Container zu finden und aus dem Gefahrenbereich zu retten.

Für den Trupp waren es sehr lehrreiche Stunden.

 

Erstellt von LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Feuerwehrärzteseminar

Unser Feuerwehrarzt Dr. Gaston Schabl besuchte am Samstag, dem 20. Oktober 2018 das jährliche Feuerwehr- und Einsatzärzteseminar in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring. Dieses stand unter dem Thema „Gefahren durch Strom und Rettung aus Gefahren“. Knapp 50 Feuerwehr- und Einsatzärzte haben daran teilgenommen.

 

Erstellt von LM d.V. Dominik Kinzer

 

Fotos: BR d.V. Franz Fink

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Abschnittsübung in Salla

Am 08. Oktober 2018 fand im Löschgebiet der Feuerwehr Salla die 2. Abschnittsübung statt.

Um kurz nach 18:00 Uhr wurden die Feuerwehren des Abschnittes 1 (Maria Lankowitz, Kemetberg, Salla, Köflach, Piber, Graden, Rosental und Stölzle Oberglas) zu einem Wirtschaftsgebäudebrand mit mehreren vermissten Personen, am Scherzberg in Salla alarmiert.

 

Die Aufgaben für das TLF-A Maria Lankowitz bestanden darin, die Wasserversorgung für die Brandbekämpfung mit dem RLF-A Salla, sowie die Personenrettung unter schweren Atemschutz gemeinsam mit den Kameraden aus Piber, durchzuführen.

Die Besatzung des KLF-A Maria Lankowitz stellte den Wasserbezug eines ungefähr 600 Meter entfernten Baches her und gemeinsam mit den Kameraden aus Kemetberg wurde der erste Teil der Zubringerleitung aufgebaut.

 

 

Bei der Schlussbesprechung konnte Einsatzleiter HBI Michael Schrotter (FF Salla) unter anderem OBR Christian Leitgeb, BR Ing. Klaus Gehr, ABI Markus Murgg und den Bürgermeister der Gemeinde Maria Lankowitz Kurt Riemer begrüßen.

In den Grußworten bedankten sich die Ehrengäste bei der Feuerwehr Salla für die gut Organisation, sowie bei den angetretenen Kameraden für die Teilnahme bei der Übung, aber auch für die Einsatzbereitschaft im Jahr 2018.

 

Erstellt von LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Kameradschaftspflege

Diesen Montag luden vier unserer Feuerwehrmitglieder zum Essen und Trinken in das Rüsthaus ein. Grund dafür waren die vergangenen bzw. anstehenden Geburtstage folgender Mitglieder im Monat September:

 

LM Ursula Tschig,

EHBI Albert Trischnigg,

OBI a.D. Johann Jandl und

BI d.F. Peter Weißnar

 

Der Einladung kamen 27 Kameradinnen und Kameraden nach und verbrachten einige gemeinsame Stunden im Rüsthaus.

Bei der Ansprache unseres HBI Harald Sorger wurde uns wieder bewusst, dass ein Rüsthauszubau unvermeidlich ist, da im Mannschaftsraum kaum Platz für die anwesenden Personen war.

 

Hiermit möchten wir unseren Mitgliedern nochmals alles Gute zum Geburtstag wünschen.

 

Erstellt von LM d.V. Bauer Stefan

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Rüsthaus u. TLFA Reinigung

Am Montag, den 27. August 2018 trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Maria Lankowitz zur wöchentlichen Übung. Das Kommando hatte sich für diesen Tag etwas „Besonderes“ einfallen lassen, nämlich das TLFA sowie das Rüsthaus inkl. Keller zu reinigen.

 

Die Kameradinnen und Kameraden wurden eingeteilt. So wurde begonnen das TLFA auszuräumen und alle Ablageräume sowie die Geräte selbst zu warten und zu reinigen. Zur selben Zeit wurde in der zugemieteten Garage die verstauten Geräte und Materialien sortiert. Im Rüsthaus selbst waren in der Zwischenzeit die restlichen Mitglieder beschäftigt die Spinde und das Haus zu putzen.

 

Unter dem Vorwand, ein für die Geburtstagsfeier von EHBI Trischnigg Albert sauberes Rüsthaus vorweisen zu können wurden somit alle für diese Feier benötigten Utensilien gereinigt.

 

Zum Abschluss der Übung verbrachten die 22 an der Übung teilgenommenen Kameradinnen und Kameraden noch einige gemütliche Stunden im Rüsthaus.

 

Erstellt von LM d.V. Bauer Stefan

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Übung PKW-Brand

Am 20.08.2018 wurde von unserem Atemschutzwart OLM d.V. Kranzelbinder Martin eine heiße Übung mit einem uns zur Verfügung gestellten PKW durchgeführt.

 

Am Parkplatz des Pibersteinersees wurde das KFZ in Brand gesetzt und es konnten die verschiedenen Stadien bis hin zum Vollbrand simuliert und beübt werden.

Als erstes wurde der Motor mittels Feuerlöscher gelöscht, anschließend löschte der Atemschutztrupp den Vollbrand mit dem HD-Rohr. Die Nachlöscharbeiten wurden von der Feuerwehrjugend mit dem Mittelschaumrohr durchgeführt.

 

Ein Dank gilt der Fahrzeuginhaberin, welche uns das Fahrzeug für diese Übung zur Verfügung stellte und OLM Kranzelbinder Martin für die Organisation dieser Übung.

 

An der Übung nahmen 17 Kameraden mit dem TLF-A, MZF und KLF-A teil.

 

Erstellt von LM d.V. Bauer Stefan

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Waldbrandübung

Bei der Übung am 06. August stand das Thema Waldbrand am Programm.

Für die Brandbekämpfung wurde einerseits die HD-Leitung vom TLF-A 3000, als erst Angriff, verwendet. Gleichzeitig baute die Mannschaft des KLF-A, mit der Tragkraftspritze, eine Zubringerleitung vom Bach auf.

Im Anschluss wurden zwei C-Leitungen zur Brandbekämpfung eingesetzt. Durch die sehr warmen Temperaturen artete die Übung zu einer kleinen Wasserschlacht aus.

Das Übungsziel konnte erreicht werden, und die Kameradinnen und Kameraden hatten eine schöne Abkühlung.

Bei der Übung standen unter der Übungsleitung von LM Daniel Rieger im Einsatz:

TLF-A 3000, KLF-A, MTF-A mit 16 Mann

 

Erstellt von LM d.V. Kinzer Dominik

 

Nächste Übung

Letzte Übung


mehr lesen

Gemeinschaftsübung "Altes Almhaus"

 Gemeinsam mit den Wehren Kemetberg und Salla fand am Montag, den  04.06.2018 am höchsten Punkt der Marktgemeinde Maria Lankowitz, dem Alten Almhaus, eine Übung statt.

 

Bereits bei der Alarmierung wurde uns mitgeteilt, dass noch zwei Personen vermisst werden.
Das Gasthaus "Altes Almhaus" stand bei Ankunft der Feuerwehr Kemetberg bereits in Vollbrand.
Somit waren die Aufgaben der eingesetzten Floriani unter der Einsatzleitung von HBI Schwarzenbacher (FF Kemetberg), das Retten der vermissten Personen sowie das Schützen des Nachbargebäudes.
Die sich im brennenden Gebäude befindenden Personen konnten vom Atemschutztrupp Kemetberg gerettet werden.
Bei Nachlöscharbeiten verletzte sich ein Kamerad, dem der Reservetrupp, den die Feuerwehr Maria Lankowitz stellte, zu Hilfe kam. Als Wasserbezug wurde der künstlich angelegte Badeteich des nebenstehenden Gebäudes verwendet.
Nach ca. 45 Minuten konnte vom Einsatzleiter "Brand aus" gegeben werden.

 

An der Übung nahmen 47 Mitglieder der drei genannten Wehren mit acht Fahrzeugen teil.

Bei der Schlussbesprechung konnte der Einsatzleiter HBI Schwarzenbacher neben dem Betreiber Petros Haritidis des Gasthauses auch den Bürgermeister Kurt Riemer um seine Grußworte bitten. Von dem Verantwortlichen dieser Übung wurde die hervorragende Zusammenarbeit der ortsansässigen Wehren gelobt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Lankowitz nahm an dieser Übung mit 15 Mann und den Fahrzeugen TLFA-3000, KLF-A und MTF-A teil.

 

 Erstellt von LM d.V. Bauer Stefan


mehr lesen

Pumpenschulung

Am Montag, den 30. April 2018 wurde von unserem Zugskommandanten BM Andreas Schübel eine Pumpenschulung durchgeführt.

Es wurde unsere Einsatzpumpe, TS 12, die sich im KLF-A befindet und die alte TS 6, welche im Lager ist beübt.

Währenddessen wurde von unserer Feuerwehrjugend eine Löschleitung aufgebaut und mit C-Rohr der Platz vor dem Restaurant am Pibersteinersee gewaschen. 

 

Erstellt von LM d.V. Kinzer Dominik 

 

Letzte Übung

Nächste Übung


mehr lesen

Atemschutz Heißausbildung

Am 06.04.2018 nahm ein Trupp unserer Feuerwehr bei der Atemschutz-Heißausbildung des

Bereichsfeuerwehrverdand Voitsberg an der Feuerwehrschule in Lebring teil.

 

Als Gruppenkommandant war HBI Harald Sorger eingeteilt.

 

 

Die Atemschutzträger waren

 

OBI Daniel Gspurning

LMdF Daniel Winkelbauer

LMdV Dominik Kinzer

 


mehr lesen

E-Auto Schulung

Einsatz mit Elektrofahrzeugen war das Thema der Winterschulung am 26. März 2018.

Zwei Kameraden von der FF Mooskirchen und der FF Stainz referierten.

Zum einen gab es eine theoretische Information im Schulungsraum und im Anschluss wurde anhand eines Elektrofahrzeuges die Theorie in der Praxis teilweise angewandt bzw. erklärt.

Am Ende gab es noch eine Vorführung, in der gezeigt wurde was passiert, wenn ein Akku brennt.

Ein Dank an die beiden Kameraden für die exzellente Durchführung dieser Schulung.

 


mehr lesen

Fahrerausbildung Altes Almhaus

Das Übungsthema am Montag, dem 05. März 2018 war die Fahrerausbildung im Schnee. 

 


mehr lesen

Winterschulung: Zusammenarbeit mit der Bestattung

Am Montag, dem 26. Februar 2018, war das Schulungsthema der Feuerwehr Maria Lankowitz die Zusammenarbeit mit der Bestattung. Die Bestattung Köflach führte die Schulung in unserem Rüsthaus durch. Als erstes wurde uns gezeigt, wie die Bestattung arbeitet und vor allem wann sie die Hilfe der Feuerwehr benötigt. Ein Beispiel dafür wäre ein sehr enges Stiegenhaus oder ein sehr unwegsames Gelände. Im zweiten Teil der Schulung zeigten sie uns ihre Gerätschaften, mit denen sie arbeiten. Wir möchten uns recht herzlich bei der Bestattung Köflach (Kager Thomas und Wolfgang) für die tolle Schulung bedanken.

 


mehr lesen

Erste Hilfe Kurs

Am Samstag, dem 17.02.2018 wurde von unserer Sanitätsbeauftragten LM d. S. Katharina Neßhold eine Erste-Hilfe-Auffrischung organisiert. Den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Maria Lankowitz schlossen sich noch einige Kameraden der FF Kemetberg an.

Es wurden die Themen: Verbände, Schockbekämpfung, Stabile Seitenlage und Reanimation (an Erwachsenen und Kindern) in die Ausbildung eingebunden. Besonders bedanken möchten wir uns bei unserem Feuerwehrarzt Dr. Gaston Schabl und LM Josef Turk für die hervorragende Ausbildung.

 


mehr lesen

Übung des Schadstoffzuges Voitsberg

Am Samstag, dem 17.02.2018 fand bei der Berufsfeuerwehr Graz eine Übung des Schadstoffzuges Voitsberg statt. Von der Feuerwehr Maria Lankowitz waren die Kameraden OBI Daniel Gspurning und LM d. V. Dominik Kinzer mit dabei. Es wurde eine DEKO-Straße, diese dient zur Dekontamination nach einem Einsatz mit Chemikalienschutzanzügen, aufgebaut. Im Anschluss gab es einen kleinen Übungseinsatz, wo ein undichtes Behältnis abgedichtet wurde.

Nach dem „Einsatz“ wurde die DEKO der CSA-Träger durchgeführt. Danke an die BF Graz und unsere Beauftragten für Gefahrgut für die Übung.

 


mehr lesen

Übung Busunfall

Am Montag, dem 05. Februar 2018, stand am Winterschulungsplan der Feuerwehr Maria Lankowitz das Thema Busunfall.

Seitens der Firma Watzke wurde uns ein Linienbus für die Übung zur Verfügung gestellt. Unser BM Andreas Schübel erklärte, wie man bei einem Busunfall vorgehen muss, wo es die Notöffnungen gibt, wie man die Stromversorgung trennen kann und noch viele weitere Möglichkeiten um in den Bus zu kommen. Nach den Erklärungen wurden noch zwei kleine Szenarien beübt. Als erstes wurde eine verletzte Person aus dem hinteren Busteil gerettet und danach wurde der verletzte Buslenker gerettet. Dies stellte sich als relativ schwierig heraus, weil durch den Verbau des Fahrers sehr wenig Platz vorhanden ist.

 

Wir möchten uns recht herzlich bei der Firma Watzke für die zur Verfügungstellung des Buses bedanken.

 


mehr lesen