Wohnhausbrand Köflach

Am Sonntag, dem 18.07.2021 wurden die Feuerwehren Köflach, Piber, Rosental, Graden und Maria Lankowitz zu einem Wohnhausbrand im Stadtgebiet Köflach alarmiert.

 

Um kurz vor Uhr 03:00 wurden die Kameradinnen und Kameraden mit dem Alarmstichwort B12-Wohnhaus Köflach aus dem Schlaf gerissen. Die Feuerwehr Maria Lankowitz war mit dem TLF-A 3000, MTFA und MZF mit 8 Personen im Einsatz. Das TLFA-3000 wurde als Wasserpuffer vor dem HLF 3 der Feuerwehr Köflach eingesetzt. In der Zwischenzeit konnte Atemschutztrupp Köflach die vermisste Person aus dem verrauchten Gebäude retten und erste Löschmaßnahmen setzen. Die Atemschutztrupps der Feuerwehren Maria Lankowitz, Piber, Rosental und Graden wurden für Nachlöscharbeiten eingesetzt.

 

Nach ca. 6 Stunden konnten die Mitglieder der eingesetzten Wehren ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft bei Florian Steiermark melden.

 

Eingesetzt unter dem Einsatzleiter ABI Markus Murgg (FF Köflach) waren folgende Wehren:

Maria Lankowitz

Köflach

Graden

Piber

 

Rosental

  

Bilder und Bilder: LM d. V. Stefan Bauer

 

Letzter Einsatz

 


Türöffnung

Am Donnerstag, 24. Juni 2021 wurde die Feuerwehr Maria Lankowitz um kurz vor 19:0 Uhr zu einer Türöffnung  von der Landesleitzentrale Steiermark alarmiert.

 

Am Einsatzort angekommen wurde die Tür für die Rettung geöffnet.

 

Unter der Einsatzleitung von OBI Daniel Gspurning waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, MTF-A, MZF und 12 Mann

Polizei

Rettung

Bestattung

KIT-Team

 

Bilder: Symbolfoto

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 


Taucheinsatz

Am Sonntag, 20. Juni 2021 wurde die Tauchstaffel Voitsberg, um 12:55 Uhr, zur Unterstützung bei einer Personensuche in Kalsdorf von der Landesleitzentrale Steiermark alarmiert. 

Drei Feuerwehrtaucher aus Maria Lankowitz, sowie der Bereichwasserdienstbeauftragte ABI d.F. Ewald Schober (Feuerwehr Stallhofen) rückten zum Einsatz aus.

 

Bei hochsommerlichen 34 Grad musste eine abgängige Person im Bereich des Südufers der Copacabana gesucht werden.

Bereits um ca. 10:00 Uhr wurde die ortszuständige Feuerwehr Kalsdorf und der Wasserdienst Graz Umgebung alarmiert. Um die eingesetzten Taucher abzulösen, wurden die Tauchstaffeln der Bereiche Leibnitz und Voitsberg alarmiert.

Der See wurde in Bereiche eingeteilt und sektionsweise mittels Schleppstangensuche abgesucht.

Die ebenfalls anwesende Wasserrettung konzentrierte die Suche auf die Uferbereiche. 

 

Um kurz nach 15 Uhr wurde es dann zur traurigen Gewissheit. Die Person konnte von den Tauchern gefunden und leider nur mehr tot geborgen werden.

 

Ein großer Dank gilt der Feuerwehr Kalsdorf für die Versorgung mit Getränken sowie einer Jause. 

 

Insgesamt waren 95 Einsatzkräfte mit 28 Fahrzeugen und 26 Tauchern von Feuerwehr, Wasserrettung, Rotes Kreuz und Polizei im Einsatz.

 

Eingesetzte Einsatzkräfte:

FF Kalsdorf: MTF, KDO, RLF, LKW, VF, Boot, Hovercraft

FF Feldkirchen: WLF

FF Thondorf: MTF

BFV-GU: Wasserdienstbeauftragter, ELF, Drohne

FF Unterpremstätten: LKW

FF Gössendorf: LKW, KDO, Boot

BTF Sappi Gratkorn: LKW

FF Pirka-Windorf: MTF

FF Werndorf: MTF

FF Frohnleiten: WDF

FF Steinberg-Rohrbach: LKW

FF Obervogau: MTF (Tauchstaffel LB)

FF Leitring: LKW, MTF (Tauchstaffel LB)

FF Feldbach: MTF (Tauchstaffel FB)

FF Maria Lankowitz: MTF (Tauchstaffel VO)

Rotes Kreuz Kalsdorf

Wasserrettung

Polizei Kalsdorf

 

Weitere Bilder Feuerwehr Kalsdorf

 

Bilder: Tauchstaffel VO, Feuerwehr Kalsdorf

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 

 


Ölbindearbeiten

Am Freitag, 18. Juni 2021 wurden die Feuerwehren Maria Lankowitz und Köflach um 17:50 Uhr zu einer Ölspur durch die Ortsgebiete von Maria Lankowitz bis Pichling bei Köflach von der Landesleitzentrale Steiermark alarmiert. 

 

Die Ölspur zog sich über eine länge von ca. 4 Kilometer. Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden mittels Bindemittel gebunden und die Straße wurde gereinigt. Nach ca. zweieinhalb Stunden konnte die ausgerückte Mannschaft wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Unter der Einsatzleitung von LM Manuel Gratz waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, MZF, MTF-A und 15 Mann

Feuerwehr Köflach

 

Bilder: FF Maria Lankowitz

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 


Menschenrettung

Am Samstag, 05. Juni 2021 wurden die Feuerwehren Maria Lankowitz und Köflach um 07:40 Uhr zu einer Menschenrettung  von der Landesleitzentrale Steiermark alarmiert.

 

Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus das eine Person in einen betonierten Regenwasserschacht gefallen war. Das anwesende Rote Kreuz konnte leider nur mehr den tot feststellen. Die Person wurde geborgen und der Bestattung übergeben.

 

Unter der Einsatzleitung von OBI Daniel Gspurning waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, MZF und 11 Mann

Feuerwehr Köflach

Polizei

Rettung

Bestattung

 

Bilder: Symbolfoto

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 


Ölbindearbeiten

Am Dienstag, 01. Juni 2021 wurde die Feuerwehr Maria Lankowitz um 19:30 Uhr zu einer Ölspur durch das Ortsgebiet  von der Landesleitzentrale Steiermark alarmiert. 

 

 

Die Ölspur zog sich über eine länge von ca. 1,5 Kilometer durch den gesamten Ortskern von Maria Lankowitz. Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden mittels Bindemittel gebunden und die Straße wurde gereinigt. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte die ausgerückte Mannschaft wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Unter der Einsatzleitung von OLM d.F. Martin Kranzelbinder waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, MZF und  8 Mann

 

Bilder: OLM d.F. Martin Kranzelbinder

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 


Traktorbrand

Am Donnerstag, 25. März 2021 wurde die Feuerwehr Maria Lankowitz um 11:10 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung nach Gößnitz-Dorf von der Landesleitzentrale Steiermark alarmiert. Bei der Einsatzabfrage im Rüsthaus, hieß der Einsatzbefehl „Traktorbrand“.

 

Umgehend rückten das TLF-A, KLF-A und MTF-A Maria Lankowitz zum Einsatzort aus.

Als das TLF-A am Einsatzort ankam, stand der Traktor bereits im Vollbrand und das Feuer hat bereits auf den angrenzenden Wald übergegriffen.

Vom Einsatzleiter HBI Harald Sorger wurden daher die Feuerwehren Köflach und Kemetberg nachalarmiert. Mittels dem HD-Rohr und einer Schaumleitung wurde von den Kameraden und Kameradinnen aus Maria Lankowitz der Brand unter Kontrolle gebracht. Dadurch konnte verhindert werden, dass die Flammen nicht auf den Anhänger des Traktors übergriffen.

Die eintreffenden Kameraden aus Köflach rüsteten sich mit Atemschutz aus und begannen den Traktor zu öffnen und letzte entfachte Feuerstellen abzulöschen. Außerdem wurde das TLF-A Maria Lankowitz vom TLF Köflach und vom HLF Kemetberg mit Löschwasser gespeist.

Nach ungefähr eineinhalb Stunden Löscharbeiten konnte der Einsatz beendet werden und die eingesetzten Kräfte in ihre Rüsthäuser wieder einrücken. Verletzt wurde beim Einsatz niemand. Die Brandursache ist Ermittlungsgegenstand der Polizei Köflach. 

 

Unter der Einsatzleitung von HBI Harald Sorger waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, KLF-A, MTF-A und 14 Mann

Feuerwehr Kemetberg mit HLF und 6 Mann

Feuerwehr Köflach mit TLF-A 4000, HLF, LKW und 12 Mann

Polizei mit 1 Streife

  

Bilder: LM Sabrina Gratz

Bericht: OFM Daniel Haushofer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 


Kellerbrand

Am Donnerstag, 11. März 2021 wurden die Feuerwehren Maria Lankowitz, Köflach, Kemetberg, Edelschrott und Hirschegg, um kurz nach 20 Uhr, zu einem Kellerbrand in Hochgößnitz alarmiert.

 

Aufgrund der sehr exponierten Lage und der langen Anfahrtswege wurden gleichzeitig fünf Feuerwehr alarmiert. Als erstes am Einsatzort eingetroffen ist die Feuerwehr Edelschrott. Kurz darauf trafen die Feuerwehr Maria Lankowitz und Kemetberg ein. Es stellte sich heraus, dass sich der Brand auf die Selch im Keller begrenzte, dieser wurde mittels schwerem Atemschutz gelöscht. Weiters wurde der Keller belüftet und mit der Wärmebildkamera auf Glutnester durchsucht. Die Feuerwehren Hirschegg und Köflach konnten während der Anfahrt bereits wieder in die Rüsthäuser zurückkehren.

Nach ca. 2,5 Stunden konnten alle ausgerückten Kräfte wieder in die Rüsthäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Unter der Einsatzleitung von HBI Harald Sabetz (Feuerwehr Edelschrott) waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, MTF-A und 8 Mann, 7 Mann mit KLF-A auf Anfahrt

Feuerwehr Edelschrott

Feuerwehr Kemetberg

Feuerwehr Hirschegg

Feuerwehr Köflach

Polizei

Rettung 

  

Bilder: OBI Daniel Gspurning, LM d. V. Stefan Bauer

Bericht: LM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 


Mopedunfall

Am Donnerstag, 11. März 2021 wurde die Feuerwehr Maria Lankowitz, in der Mittagszeit, zu einem Mopedunfall im Ortsgebiet alarmiert.

 

Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und versorgte den verletzten Mopedlenker. Somit wurde sofort mit dem Binden der ausgelaufenen Betriebsmittel begonnen. Während den Ölbindearbeiten wurde von der ebenfalls anwesenden Polizei der Verkehr geregelt. 

 

Unter der Einsatzleitung von OLM Daniel Rieger waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, MZF und 8 Mann

Polizei mit 1 Streife und 2 Mann

Rettung mit RTW und 2 Mann

  

Bilder: OLM d.F. Kranzelbinder M.

Bericht: LM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz

 


Fahrzeugbrand

Am Donnerstag, 21. Jänner 2021 wurden die Feuerwehr Maria Lankowitz, in den frühen Morgenstunden, zu einem Fahrzeugbrand im Ortsteil Puchbach alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

Umgehend wurde unter schweren Atemschutz die Brandbekämpfung mittels Löschschaum durchgeführt. Weiters wurde eine Zubringerleitung vom Hydranden zum Tanklöschfahrzeug gelegt um genügend Wasser zur Verfügung zu haben.

Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Zum Abtransport des Fahrzeuges wurde das WLF mit Kran der Feuerwehr Voitsberg alarmiert.

Nach ca. 3 Stunden konnte die ausgerückte Mannschaft wieder Einrücken und die Einsatzbereitschaft wurde wiederhergestellt.

 

Unter der Einsatzleitung von LM d.V. Dominik Kinzer waren im Einsatz:

  

Feuerwehr Maria Lankowitz mit TLF-A 3000, MTF-A, MZF und 14 Mann

Feuerwehr Voitsberg mit WLF-K, LKW und 6 Mann

Polizei mit 1 Streife und 2 Mann

Rettung mit RTW und 2 Mann

  

Bilder: LM d. V. Dominik Kinzer

Bericht: LM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzter Einsatz

Nächster Einsatz