Übersicht der sonstigen Tätigkeiten


Feuerwehrjugend: Zwei Bewerbe für unsere Feuerwehrjugend 1

Am Samstag, dem 01. Juni 2024, stellte sich unsere Feuerwehrjugend 1 (die 10 bis 12-Jährigen) dem Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Ligist. Wochenlange Vorbereitungen zahlten sich aus, als unsere zwei Teams in Bronze und drei Teams in Silber erfolgreich abschnitten. Nun gilt es, bis zum Landesbewerb, bei dem es um die Abzeichen geht, noch einige Kleinigkeiten zu verbessern. Als Bewerter waren unsere Kameraden BI Patrick Suntinger, OLM Daniel Gratz, OLM d. V. Stefan Bauer und OFF Sarah Hausegger im Einsatz.

 

Feuerwehrjugendbewerbsspiel in Ligist:

 

Bronze:

Team 1: JFM Simon Holzer und JFM Mattias Fuchs

Team 2: JFM Lisa Jandl und JFM Sara Kalcher

 

Silber:

Team 1: JFM Anja Papst und JFM Anastasia Pischler

Team 2: JFM Raphael Koschuh und JFM Simon Schutti

Team 3: JFM Lisa Jandl und JFM Anja Papst

 

 

Im Anschluss an den Bereichsjugendbewerb in Ligist reisten unsere Jugendlichen weiter nach Bad St. Leonhard in Kärnten, um dort am Bezirksfeuerwehrjugendbewerb teilzunehmen. Die Bewerbe in Kärnten ähneln denen in der Steiermark, mit dem Unterschied, dass sie als Einzelbewerbe absolviert werden. Auch hier konnten unsere Jugendlichen glänzen und das Bewerbsabzeichen in Bronze mit nach Hause nehmen.

 

 

Jugendbewerb in Kärnten (Einzelbewerb Bronze):

 

Alle oben genannten Teilnehmerinnen und Teilnehmer

 

Die gesamte Mannschaft der Feuerwehr Maria Lankowitz ist stolz auf unsere Feuerwehrjugend 1 und gratuliert zu den erbrachten Leistungen.

 

Ein besonderer Dank gilt unseren Jugendbetreuern, die stets fleißig mit den Jugendlichen trainieren und diese Erfolge möglich gemacht haben.

 

Wir freuen uns auf die kommenden Bewerbe und drücken unserer Jugend die Daumen für weitere herausragende Leistungen!

 

 

 

Bilder: LM Sabrina Gratz

Bericht: OLM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit


17. Lankowitzer Stadlfest

Am Pfingstsonntag, dem 19. Mai 2024, durften wir beim 17. Lankowitzer Stadlfest zahlreiche Gäste willkommen heißen.

Bei fast strahlend blauem Himmel füllte sich der Stadl und die umliegende Wiese bereits kurz nach 11 Uhr. HBI Harald Sorger begrüßte zahlreiche Ehrengäste sowie Abordnungen der Nachbarfeuerwehren. Besonders erfreulich war die große Anzahl an Besuchern aus Maria Lankowitz und der Umgebung.

 

Die musikalische Unterhaltung wurde von der Gruppe "Ligist 3" übernommen, die die Stimmung im Stadl kräftig anheizte. Für die kleinen Gäste gab es eine Hüpfburg, in der sie sich nach Herzenslust austoben konnten.

 

Am Weinstand konnten die Besucher edle Weine genießen, und sowohl an der Bierbar als auch an der Blaulicht Bar herrschte reger Betrieb.

Der Glückshafen zog mit hochwertigen Preisen viele Besucher an. Über 500 Lose, bei denen jedes Los ein Gewinn war, waren im Nu ausverkauft.

 

Am Nachmittag sorgte die Gruppe "Alpenlandpower" für musikalische Höhepunkte und beste Unterhaltung.

 

Wir, die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Maria Lankowitz, möchten uns herzlich für den zahlreichen Besuch bedanken!

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern, Sponsoren und Gönnern, die zum Erfolg des Festes beigetragen haben.

 

Vielen Dank für Ihr Kommen und Ihre Unterstützung. Wir freuen uns schon auf das nächste Lankowitzer Stadlfest!

 

 

Bilder: OLM d. V. Stefan Bauer, Karl Mayer

Bericht: OLM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


0 Kommentare

Florianifeier 2024

Am Sonntag, den 5. Mai 2023, fand die alljährliche Florianifeier der Feuerwehren Maria Lankowitz und Kemetberg statt, die traditionell mit einer Messe bei der Wallfahrtskirche in Maria Lankowitz zelebriert wird. 

 

Pünktlich um 09:30 Uhr begrüßte Bürgermeister Kurt Riemer die angetretenen Kameradinnen und Kameraden sowie die Feuerwehrjugend. In seinen einleitenden Worten skizzierte er nicht nur die aktuellen Entwicklungen und bevorstehenden Anschaffungen, wie den bereits bestellten LKW-A für die Feuerwehr Maria Lankowitz, sondern drückte auch den Feuerwehrleuten seinen Dank für ihren unermüdlichen Einsatz im vergangenen Jahr aus. Die beiden Kommandanten HBI Harald Sorger und HBI Franz Schwarzenbacher lobten die herausragende Zusammenarbeit zwischen den beiden Feuerwehren sowie die gemeinsame Jugendarbeit, die besonders gewürdigt wurde. Ein besonderer Dank galt auch den Partnerinnen und Partnern der Feuerwehrleute, die oft auf ihre Liebsten verzichten müssen, wenn diese im Dienst sind. Mit den besten Wünschen für ein unfallfreies Jahr endeten die einführenden Worte der drei.

 

Im Anschluss begaben sich alle in die Kirche, um gemeinsam mit Pfarrer Bruder Elias die Messe zu Ehren des heiligen Florians zu feiern. Bruder Elias betonte in seiner Predigt die außergewöhnliche Hingabe und Opferbereitschaft der Feuerwehrleute, die Tag für Tag ihr Leben riskieren, um anderen zu helfen. Auch wurde an den erst vor kurzem auf dem Weg zum Einsatz verstorbenen Kameraden aus Niederösterreich gedacht.

 

Nach der heiligen Messe waren alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Essen eingeladen, das in freundschaftlicher Atmosphäre mit ihren Partnern genossen wurde. Die Florianifeier 2024 war somit nicht nur eine Gelegenheit, Dankbarkeit und Anerkennung für die Arbeit der Feuerwehrleute auszusprechen, sondern auch eine Zeit der Gemeinschaft und des Gedenkens.

 

 

Bilder und Bericht: OLM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


0 Kommentare

Traditionelles Maibaumaufstellen und Fest 2024

Am Montag, dem 01. Mai 2024, lud die Gemeinde Maria Lankowitz herzlich zum traditionellen Maifest ein, bei dem die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr für das leibliche Wohl sorgten.

 

Das Fest begann um 10:00 Uhr mit dem Maibaumaufstellen, begleitet von den mitreißenden Klängen der Musikgruppe "Die Huafi's". Ein herzliches Willkommen wurde von unserem Bürgermeister Kurt Riemer an zahlreiche Besucherinnen und Besucher ausgesprochen. In einer beeindruckenden Teamleistung von Gemeinde, Feuerwehr, FC Lankowitz, Crazy Cross Biker und vielen anderen wurde der Maibaum mit reiner Muskelkraft aufgestellt, was den starken Zusammenhalt unserer Gemeinschaft verdeutlichte.

 

Anschließend verwöhnte die Bergkapelle Piberstein die Gäste mit einigen Stücken am Schlossplatz, bevor "Die Huafi's" mit ihrer Musik fortsetzten.

 

Nach diesem beeindruckenden Ereignis konnten die Besucher den restlichen Tag in entspannter Atmosphäre genießen. Es erfüllte uns mit großer Freude, so viele Gäste begrüßen zu dürfen, und wir möchten jedem Einzelnen herzlich für ihr Kommen danken.

 

Bilder und Bericht: OLM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


0 Kommentare

Frühjahrsputz 2024

Vergangenen Samstag, den 20.04.2024, wurde von den KameradInnen der Feuerwehr Maria Lankowitz das Rüsthaus geputzt.

 

Die Fahrzeughalle wurde ausgeräumt, der Boden gesäubert, die Fenster geputzt und auch der Außenbereich wurde mittels HD-Rohr des TLF-A 3000 von den Mitgliedern gewaschen.

 

Ein herzlicher Dank gilt den KameradInnen für die Reinigung welche nach sechs Stunden zu Ihren Familien nach Hause und in das Wochenende starten konnten.

 

Bilder und Bericht: OLM d. V. Stefan Bauer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


5. Osterschinkenschnapsen

Am Freitag, den 15. März 2024, fand im Rüsthaus der Feuerwehr Maria Lankowitz bereits zum fünften Mal das traditionelle Osterschinkenschnapsen statt. Unter der Leitung von HBI Harald Sorger und OBI Daniel Gspurning trafen sich 18 Teilnehmer zu einem geselligen Turnier. Auch unser Bürgermeister Kurt Riemer war anwesend und beteiligte sich am Spielgeschehen.

 

Die Veranstaltung lockte erneut Jung und Alt unserer Wehr sowie engagierte Helfer, auf die wir uns bei unseren Aktivitäten stets verlassen können, ins Rüsthaus.

 

Nach einigen Stunden voller Kameradschaft und spannender Spiele wurden die Ergebnisse ausgewertet, und die Gewinner konnten verkündet werden. An der Spitze des Turniers standen:

1.        Kirchmayer Roman

2.        Troger Gerald

3.        Gratz Ernst

 

Nach der Ehrung der Sieger fand eine Verlosung statt, bei der ein weiterer prall gefüllter Osterkorb, randvoll mit köstlichen Leckereien wie Fleisch, Würstchen, Brot und Eiern, auf einen glücklichen Gewinner wartete. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit, Lose zu erwerben, und schließlich konnte sich unser EHBI Albert Trischnigg über den Hauptpreis freuen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein besonderer Dank gilt unserem OBI Daniel Gspurning für die hervorragende Organisation dieses gelungenen Events. Ebenfalls möchten wir Frau Kornelia Sorger herzlichst danken, die uns mit ihrem selbstgebackenen Brot für die Preise unterstützt hat.

 

Das 5. Osterschinkenschnapsen war ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf weitere gemeinsame Veranstaltungen in Zukunft.

 

 

 

Bilder und Bericht: OLM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


0 Kommentare

Wissenstest und Sanitätsleistungsprüfung

Am Samstag, dem 02. März 2024, fanden zwei Bewerbe für unsere Feuerwehr statt. Während sich unsere Feuerwehrjugend dem Wissenstest in Voitsberg stellte, nahmen sieben aktive Kameradinnen und Kameraden an der Sanitätsleistungsprüfung in Bronze im Bereich Graz Umgebung bei der Feuerwehr Thondorf teil.

 

Der Wissenstest für die Feuerwehrjugend markiert einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum aktiven Dienst und bildet die erste Stufe der Grundausbildung. Die Prüfung umfasst verschiedene Stationen, in denen Themen wie die Organisation innerhalb der Feuerwehr, Gerätekunde, Formalesexerzieren und Dienstgrade abgefragt werden.

 

Die Sanitätsleistungsprüfung besteht aus drei Stationen. In der ersten Station müssen Fragen zur Feuerwehrsanität beantwortet werden. Die folgenden beiden Stationen erfordern praktische Sanitätstechniken. In der Einzelaufgabe wird ein zufälliges Thema gezogen und angewendet, zu denen Dreieckstuchverbände, die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung gehören. In der Gruppenaufgabe muss jedes Sanitätsteam ebenfalls ein Thema ziehen und vor den Augen der Bewerter durchführen, wobei der Verletztentransport mit Tragetuch oder die Helmabnahme gefragte Themen sind.

 

Die wochenlangen Vorbereitungen zahlten sich aus, denn alle Teilnehmer meisterten die Bewerbe mit Bravour und konnten stolz ihre Abzeichen entgegennehmen.

Besonderer Dank gilt unseren Jugendbeauftragten OLM d. F. Manuel Gratz und LM Sabrina Gratz sowie unserem OBI Daniel Gspurning für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Bewerbe.

 

Wir gratulieren zu folgenden Abzeichen:

 

Sanitätsleitungsprüfung in Bronze:

 

LM d. S. Lucas Neßhold

OFF Sarah Hausegger

OFM Stefan Scheiber

OFM Manuel Mitterhumer

OFM Julian Gratz

FM Daniel Brunnegger

FM Fabian Purgstaller

 

Wissenstest in Gold:

 

JFM Paul Michitsch

JFM Niklas Schutti

JFM Lukas Kolb

JFM Gabriel Sturmer

 

Wissenstest Silber:

 

JFM Armin Kainz

JFM Isabella Pischler

JFM Roland Benedikt

JFM Felix Bernsteiner

 

Wissenstest Bronze:

 

JFM Elisa-Marie Holzer

JFM David Doppelhammer

 

Wissenstestspiel Silber:

 

JFM Lisa Jandl

JFM Raphael Koschuh

JFM Anastasia Pischler

JFM Anja Pabst

JFM Simon Schutti

 

Wissenstestspiel Bronze:

 

JFM Samuel Benedikt

JFM Simon Holzer

 

 

 

 

Bilder: OFF Sarah Hausegger, LM Sabrina Gratz

Bericht: OLM d. V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


0 Kommentare

Mitgliederinfo

Am Montag, den 29. Jänner 2024, lud das Kommando unter HBI Harald Sorger und OBI Daniel Gspurning zur Mitgliederinformation und zur Kameradschaftspflege ein.

 

Themen des Abends waren die anstehenden Festivitäten wie das Maifest, welches traditionell am 01. Mai am Roten Platz in Maria Lankowitz abgehalten wird, und das Lankowitzer Stadlfest am Pfingstsonntag. Des Weiteren bekam unser Feuerwehrarzt Dr. Gaston Schabl die Medaille für die vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens in Silber (40 Jahre).

HBI Harald Sorger bedankte sich abschließend bei allen anwesenden Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, und ließ den Abend mit einer gemeinschaftlichen Jause ausklingen.

 

Wir danken allen Teilnehmern für ihre engagierte Beteiligung und freuen uns auf weitere lehrreiche Schulungen und Übungen im Verlauf des Jahres.

 

Bilder und Bericht: OFF Sarah Hausegger

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Feuerwehrjugend: Schitag

Am Samstag, den 27. Jänner 2024, erlebte unsere Feuerwehrjugend einen herausragenden Tag beim Landesjugendschitag am Kreischberg. Mit sieben Jugendlichen und zwei Betreuern nahmen wir begeistert an diesem Schitag teil.

 

Das Wetter präsentierte sich von seiner besten Seite, und die Gruppe genoss die optimalen Bedingungen auf den Pisten. Dabei zeigten die Jugendlichen nicht nur ihre feuerwehrtechnischen Fähigkeiten, sondern brillierten auch mit beeindruckender Geschicklichkeit auf Skiern.

Die Teilnahme am Landesjugendschitag war nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern stärkte auch den Teamgeist innerhalb der Feuerwehrjugend. Der Tag wurde zu einem vollständigen Erfolg, geprägt von gemeinsamen Erlebnissen und positiver Energie.

 

Ein herzlicher Dank geht an alle Beteiligten, die diesen unvergesslichen Tag erst möglich gemacht haben.

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


123. Wehrversammlung

Traditionell fand am Dreikönigstag, dem 6. Jänner 2024, die 123. Wehrversammlung der Feuerwehr Maria Lankowitz statt.

Die Veranstaltung begann pünktlich um 16:00 Uhr im Gasthaus Wiendl, wo HBI Harald Sorger die anwesenden Kameraden/innen und Ehrengäste herzlich begrüßte. Unter den Gästen waren Bürgermeister Kurt RiemerLBDS Christian LeitgebBR Ing. Klaus GehrABI Markus MurggOBI Johann Bernsteiner (beide FF Köflach), HBI Michael SchrotterOBI Norbert Schweighart (beide FF Salla), HBI Franz Schwarzenbacher (FF Kemetberg).

 

Die 123. Wehrversammlung startete mit einem Film von OLM d. V. Dominik Kinzer, der einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr bot. Nach einer kurzen Begrüßung erhoben sich alle Anwesenden, um den verstorbenen Kameraden, Gönnern und Freunden zu gedenken.

HBI Harald Sorger präsentierte einen Leistungsbericht der Feuerwehr, der auf ein ereignisreiches Jahr hinwies. Die Feuerwehr verzeichnete einen Zuwachs von insgesamt 8 Mitgliedern und hat nun einen Gesamtmitgliederstand von 75.

 

Im Berichtsjahr 2023 wurden 11 Brandeinsätze, 3 Brandsicherheitswachen, 57 technische Einsätze bei 965 Einsatzstunden, 81 Übungen bei 2578 Übungsstunden sowie 453 sonstige Tätigkeiten verzeichnet. Insgesamt wurden 15.170 ehrenamtliche Stunden geleistet, was bei einem angenommenen Stundensatz von 30€/Stunde/Mann eine Summe von 455.100€ entspricht.

 

Berichte der Beauftragten, darunter Kassier LM d. V. Daniel Haushofer, Maschinenmeister in Vertretung für OBM Andreas Schübel durch OLM d. V. Dominik Kinzer, Funkbeauftragter OLM d. F. Daniel Winkelbauer, Jugendbeauftragte OLM d. F. Manuel Gratz und LM Sabrina Gratz, Atemschutzbeauftragte HLM d. F. Martin Kranzelbinder und OBI Daniel Gspurning, Wasserdienst BI Patrick Suntinger sowie Sanitätsbeauftragter LM d. S. Lucas Neßhold, folgten im Anschluss.

 

Nach den Berichten wurden verschiedene Kameraden/innen angelobt, befördert und ausgezeichnet.

 

Beförderungen:

PFM Fabian Purgstaller und PFM Gaston Hiebl wurden angelobt und zum Feuerwehrmann befördert

JFM Beatrice Ghenciu zur Probefeuerwehrfrau

FM Julian Gratz, FF Sarah Hausegger und FM Manuel Mitterhumer zum Oberfeuerwehrmann

HFM Hans-Peter Marchl zum Löschmeister.

HLM d. F. Ernst Gratz zum Brandmeister des Fachdienstes.

LM Sabrina Gratz wurde zur Jugendbeauftragten ernannt.

 

Auszeichnungen:

Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg in Bronze erhielten

LM Hans-Peter Marchl und LM d. V. Daniel Haushofer

 

Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg in Silber erhielt

OLM d. V. Dominik Kinzer

 

Steirische Katastrophenhilfe-Medaille in Bronze erhielt

LM d. V. Daniel Haushofer

 

Medaillen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens in Silber (40 Jahre) erhielten

OBM Heinrich Bauer und HBI Harald Sorger

 

Die Ehrengäste, darunter Bereichsfeuerwehrkommandant Landesbranddirektor-Stellvertreter Christian Leitgeb, Abschnittsbrandinspektor Markus Murgg und Bürgermeister Kurt Riemer, würdigten die Leistungen der Feuerwehr. Sie betonten die Bedeutung einer modernen Ausrüstung angesichts eines vielfältigen Einsatzspektrums und die fortschreitende Digitalisierung im Feuerwehrwesen.

 

HBI Harald Sorger bedankte sich abschließend bei allen Anwesenden und wünschte ein gutes und unfallfreies Jahr 2024 sowie viele gemeinsame Übungen. Die 123. Wehrversammlung endete mit einem kräftigen „Gut Heil“, gefolgt von einem gemeinsamen Essen und kameradschaftlichen Stunden im Gasthaus Wiendl.

 

 

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Friedenslichtaktion

Am Vormittag des 24. Dezember 2023 erlebte das Rüsthaus Maria Lankowitz einen festlichen Glanz, als das Friedenslicht dort seine strahlende Präsenz entfaltete. Eine Vielzahl von Menschen aus der Bevölkerung folgte der herzlichen Einladung, dieses symbolträchtige Licht der Hoffnung und des Friedens persönlich in Empfang zu nehmen.

 

Die festliche Atmosphäre im Rüsthaus bot nicht nur die Gelegenheit, das Friedenslicht für die eigenen vier Wände zu erhalten, sondern auch, in gemütlicher Gemeinschaft Glühwein, Tee und andere Getränke zu genießen. Das Rüsthaus wurde somit nicht nur zum Austragungsort für ein bedeutendes Traditionsevent, sondern auch für herzliche Begegnungen und den Austausch festlicher Grüße.

 

Besonders erfreulich war die engagierte Unterstützung unserer Feuerwehrjugend, die sich aktiv an der Verbreitung des Friedenslichts beteiligte. Die jungen Mitglieder begaben sich auf den Weg, um das Licht auch zu unseren Feuerwehrsenioren nach Hause zu bringen. Diese liebevolle Geste wurde von den Senioren mit großer Freude und Dankbarkeit entgegengenommen.

 

Ein weiteres Highlight der Aktion war der Besuch bei all jenen, die auch an Weihnachten in der Gemeinde arbeiten mussten. Die Feuerwehrjugend überbrachte das Friedenslicht als Zeichen der Solidarität und Anerkennung für ihren Dienst an der Gemeinschaft.

 

Die Friedenslichtaktion im Rüsthaus Maria Lankowitz wurde somit nicht nur zu einem festlichen Ereignis für die ganze Familie, sondern auch zu einer herzlichen Geste gegenüber denjenigen, die an den Feiertagen für das Wohl der Gemeinde im Einsatz sind.

 

 

Die Feuerwehr Maria Lankowitz bedankt sich herzlich bei allen, die an der Friedenslichtaktion teilgenommen haben, und wünscht der gesamten Gemeinde frohe und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Start ins neue Jahr. Möge das Friedenslicht auch in den kommenden Tagen und Wochen unsere Herzen erhellen und uns in Eintracht verbinden.

 

Bilder: OLM d.V Dominik Kinzer, LM Sabrina Gratz

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Friedenslichtübergabe in Kainach

Am 23. Dezember 2023 fand in Kainach die feierliche Übergabe des Friedenslichts an die Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg statt. Um 17:00 Uhr versammelten sich die engagierten Jugendlichen der Feuerwehren vor dem Rüsthaus Kainach, darunter auch zahlreiche Jugendliche der Feuerwehr Maria Lankowitz.

 

Der stimmungsvolle Abend begann mit einem Zug der Jugendlichen und ihren Betreuern vom Rüsthaus zur Pfarrkirche Kainach. Dort wurde das Friedenslicht im Rahmen eines kurzen Wortgottesdienstes erneut gesegnet, bevor es offiziell an die Feuerwehren überreicht wurde. Die Symbolkraft des Friedenslichts stand im Mittelpunkt der Worte von Pfarrer Mag. Winfried Lembacher, Herrn Anton Eisner, Bereichskommandant LBDS Christian Leitgeb und Bürgermeister Viktor Schriebl. Gerade in den gegenwärtig herausfordernden Zeiten für Europa betonten sie die Bedeutung dieses Friedenssymbols. Ein herzlicher Dank galt den Jugendlichen, ihren Betreuern und allen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz das gesamte Jahr über.

Die Redner schlossen ihre Worte mit den besten Wünschen für ein besinnliches Weihnachtsfest und übermittelten ihre Hoffnung auf Gesundheit, Zufriedenheit und alles Gute im Jahr 2024.

 

Wer das Friedenslicht selbst in Empfang nehmen möchte, hat am 24. Dezember 2023 die Gelegenheit dazu. Von 08:00 bis 12:00 Uhr steht unser Rüsthaus für die Abholung des Friedenslichts offen.

 

Die Feuerwehr Maria Lankowitz wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

 

Bilder: OLM d.V Dominik Kinzer, OLM d.V. Stefan Bauer

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Friedenslichtübergabe in Bad St. Leonhard

15 Jahre Friedenslicht-Übergabe in Bad St. Leonhard:

Eine Tradition der Freundschaft und Solidarität

Seit mittlerweile 15 Jahren verbindet die Feuerwehren von Bad St. Leonhard (BFV Wolfsberg) und Maria Lankowitz (BFV Voitsberg) eine herzliche Partnerschaft, die sich als wahre Tradition etabliert hat.

Jugendliche der Feuerwehren, begleitet von ihren Betreuern, tragen in dieser Zeit stets das Friedenslicht in das benachbarte Bundesland.

Am Montag, 18. Dezember 2023 fand die festliche Friedenslichtübergabe in Bad St. Leonhard am Schlossberg statt. Eine Delegation der Feuerwehrjugend aus Maria Lankowitz, bestehend aus 12 Jugendlichen und ihren Betreuern, sowie die Feuerwehrjugend von Bad St. Leonhard mit ihren Betreuern, überbrachten das Friedenslicht sowohl an die Feuerwehren des BFV Wolfsberg als auch an die Bevölkerung von Bad St. Leonhard.

Der Bezirksbeauftragte für Jugendarbeit im BFV Wolfsberg, BI Alfred Gollob, hieß herzlich Kameraden aus dem Bezirk Wolfsberg, die Feuerwehrjugend und Ehrengäste beider Verbände willkommen. Unter den Gästen befanden sich auch OBR Wolfgang Weißhaupt (Bezirkskommandant von Wolfsberg) und sein Stellvertreter BR Magnus Semmler, Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie vom Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg LBDS Christian Leitgeb, BI Rene Sorger, HBI Harald Sorger und die Feuerwehrjugend Maria Lankowitz mit ihren Betreuern.

Nach der feierlichen Segnung des Friedenslichts durch Dechant Martin Edlinger wurde das Licht an alle Anwesenden überreicht und anschließend in die Kundigund Kirche gebracht.

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch ein Quartett der Stadtkapelle Bad St. Leonhard sowie dem MGV Bad St. Leonhard.

Von Bad St. Leonhard aus wird das Friedenslicht nun in alle Rüsthäuser im Bezirksverband Wolfsberg verteilt.

Im Anschluss an die Zeremonie fand im Rüsthaus von Bad St. Leonhard ein geselliges Beisammensein statt, bei dem Erinnerungen ausgetauscht und aktuelle Feuerwehrgeschehnisse beider Seiten der Pack ausführlich besprochen wurden.

Im Rüsthaus wurden zudem Bilder von Heimo Luxbacher, "Der Mönch", an die Ehrengäste überreicht. Diese Kunstwerke entstanden in Zusammenarbeit mit der Feuerwehrjugend Bad St. Leonhard und Maria Lankowitz. 

 

Die Feuerwehr Maria Lankowitz möchte sich herzlich bei allen bedanken, die diese Aktion unterstützt und mitgetragen haben. Ihnen allen wünschen wir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

 

Bilder: FF Bad St. Leonhard, FF Maria Lankowitz

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Besuch der Tunnelüberwachungszentrale

Am Montag, den 11. Dezember 2023, erlebten wir einen faszinierenden Ausflug zur Tunnelüberwachungszentrale des Straßenerhaltungsdienstes Steiermark in Hausmannstätten. Dieser Ausflug wurde von unserem Zugskommandanten, OBM Andreas Schübel, initiiert.

 

Unsere Kameradinnen und Kameraden erhielten einen detaillierten Einblick in die anspruchsvolle Arbeit der Überwachungszentrale, in der sämtliche Tunnel der Landesstraßen in der Steiermark zentral überwacht werden. Beeindruckend war nicht nur die Vielschichtigkeit der Aufgaben, sondern auch die Bereitschaft der Mitarbeiter, auf zahlreiche Fragen einzugehen. Besonderer Dank gebührt den beiden Mitarbeitern, Herrn Florian H. und Herrn Christopher L., die die Zentrale hervorragend präsentierten.

 

Natürlich kamen wir nicht mit leeren Händen. Unser Kommandant bedankte sich herzlich bei den Gastgebern mit einem kleinen Präsent. Anschließend führte uns der Weg zur Winterdienstzentrale des Straßenerhaltungsdienstes. Auch hier erhielten wir eine ausgezeichnete Erläuterung der Aufgaben. Als Anerkennung für die Führung überreichte unser Kommandant Herrn Christian S. ein kleines Präsent.

 

 

Unser besonderer Dank gilt unserem Zugskommandanten, OBM Andreas Schübel, für die Organisation und Herrn Konrad K., dem Teamleiter des Straßenerhaltungsdienstes Steiermark, der diese beeindruckende Erfahrung für uns ermöglichte. Ebenso möchten wir uns bei der Betriebsfeuerwehr Stölzle Oberglas Köflach mit HBI Patrick Suntinger für die Bereitstellung des zweiten MTF herzlich bedanken.

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Feierliche Nikolausfeier

Am Sonntag, dem 3. Dezember 2023, erlebten unsere Feuerwehrjugend und die kleinsten der Mitglieder einen besonderen Höhepunkt. Gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern und Urgroßeltern versammelten sie sich im festlich geschmückten Rüsthaus, und die Vorfreude auf den Besuch des Nikolauses lag spürbar in der Luft.

 

Der Nachmittag begann mit einer herzlichen Begrüßung durch den Kommandanten, HBI Harald Sorger, der die Anwesenden auf den besonderen Gast einstimmte. Dann betrat der Nikolaus höchstpersönlich den Raum, begleitet von einem Engel und einem Krampus, und zauberte strahlende Augen auf die Gesichter der Kinder. Mit großem Enthusiasmus verteilte der Nikolaus liebevoll gepackte Geschenke an die aufgeregten Kinder, die diese mit Freude entgegennahmen. Auch die aktiven Kameraden wurden bedacht und erhielten kleine Präsente als Zeichen der Anerkennung.

 

Neben der feierlichen Atmosphäre durften wir auch Bürgermeister Kurt Riemer begrüßen, der sich die Zeit nahm, um die festliche Veranstaltung zu besuchen.

 

Nachdem zahlreiche Erinnerungsfotos geschossen wurden, wandelte sich die Stimmung in einen gemütlichen Teil. Das Kommando der Feuerwehr lud alle Anwesenden zu einigen Erfrischungen ein, während der Mannschaftsraum kurzerhand zur Spielwiese für den Feuerwehrnachwuchs umfunktioniert wurde. In fröhlicher Runde wurden nicht nur die Geschenke bewundert, sondern es entstanden auch viele neue Freundschaften zwischen den jungen Mitgliedern.

 

Die Nikolausfeier der Feuerwehr war somit nicht nur ein festlicher Anlass, sondern auch eine Gelegenheit für Gemeinschaft und fröhliches Miteinander. Die Feuerwehr setzt nicht nur in Notfällen auf Zusammenhalt, sondern pflegt auch in besinnlichen Momenten den Teamgeist innerhalb der gesamten Mannschaft und ihrer Familien.

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Weihnachtsfeier 2023

Genau einen Monat vor dem heiligen Abend fand auch in diesem Jahr wieder unsere traditionelle Weihnachtsfeier statt.

Am Freitag, dem 24. November 2023, kamen unsere Feuerwehrkameradinnen und Kameraden gemeinsam mit ihren Partnern im Gasthaus Wiendl zusammen, um einen gemütlichen Abend zu verbringen. Auch unser Bürgermeister Kurt Riemer und die Gemeindekassierin Manuela Movia sind der Einladung gefolgt.

In den Eröffnungsworten bedankte sich unser Kommando bei der gesamten Mannschaft für die getane Arbeit im abgelaufenen Jahr. Einen besonderen Dank sprachen sie jedoch den Partnerinnen und Partnern aus, da es nicht immer selbstverständlich ist, seine Freizeit für den Schutz der Allgemeinheit aufzubringen. Auch Bürgermeister Kurt Riemer bedankte sich bei allen Anwesenden und sprach seitens der Gemeinde die bestmögliche Unterstützung für die nächsten Jahre aus.

 

Nach den Grußworten ging es zum gemütlichen Teil über. Ein hervorragendes Buffet wartete, und es wurden noch einige kameradschaftliche Stunden im Gasthaus Wiendl verbracht.

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Herbstrapport und Totengedenken

Traditionell findet am Allerheiligentag, dem 1. November 2023 der Herbstrapport und das Totengedenken der Feuerwehren Maria Lankowitz und Kemetberg, sowie dem Kameradschaftsbund statt.

Pünktlich um 09:30 Uhr ließen die beiden Kommandanten HBI Harald Sorger (FF Maria Lankowitz) und HBI Franz Schwarzenbacher (FF Kemetberg) ihre Wehren, im Kirchhof der Wallfahrtskirche Maria Lankowitz antreten. Sie meldeten dem Bürgermeister der Marktgemeinde Maria Lankowitz Kurt Riemer die Durchführung des Herbstrapports.

 

In den Grußworten sprach Bürgermeister Kurt Riemer: Zum Glück blieb unsere Gemeinde im diesem Jahr von größeren Unwettern verschont, aber um auch in Zukunft gerüstet zu sein wurde für die Feuerwehr Maria Lankowitz in diesem Jahr ein neues Fahrzeug bestellt. Ebenfalls bedankte er sich für die Einsatzbereitschaft der beiden Feuerwehren und wünschte viele Übungen und wenige, aber vor allem unfallfreie Einsätze. 

Die beiden Kommandanten bedankten sich bei Ihren Mannschaften ebenfalls und sprachen die sehr gute Zusammenarbeit der Wehren an. Besonders hervorgehoben wurde die Jugendarbeit, vom gemeinsamen Bewerbstraining bis zur 24-Stunden-Jugendübung.

HBI Harald Sorger nutzte die Gelegenheit und überreichte gemeinsam mit Bürgermeister Kurt Riemer und Vize-Bürgermeister Bernd Mara,  an PFM Fabian Purgstaller und PFM Gaston Hiebl das Dekret für die abgeschlossene Grundausbildung. 

Nach dem Herbstrapport, übernahm unser Zugskommandant OBM Heinrich Bauer das Kommando über die 50 Mann der beiden Feuerwehren und Sie marschierten gemeinsam mit dem Kameradschaftsbund in die Wallfahrtskirche ein.

Nach der heiligen Messe fand das Totengedenken beim Kriegerdenkmal statt. Von den beiden Feuerwehren wurde ein Gesteck am Denkmal abgelegt um an die Gefallenen der beiden Weltkriege, aber auch an die verstorbenen Feuerwehrkameraden zu denken. Musikalisch umrahmt wurde das Totengedenken von der Bergkapelle Piberstein

 

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Technische Hilfeleistungsprüfung

Am Freitag, dem 20. Oktober 2023 stellten sich vier Gruppen der Feuerwehren Köflach und Maria Lankowitz, vor dem Rüsthaus Köflach, der Technischen Hilfeleistungsprüfung.

Diese gliedert sich einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil.

Im theoretischen Teil muss jeder Teilnehmende bei geschlossenen Geräteräumen die Lage der in den Fahrzeugen mitgeführten Geräte durch Handzeichen anzeigen. Die Anzeige darf nicht mehr als eine Handbreite von der tatsächlichen Lage entfernt sein. Der Gruppenkommandant muss Fragen zu Technischen Einsätzen beantworten

Dem praktischen Teil wird ein nächtlicher Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zu Grunde gelegt. In diesem Teil müssen die Teilnehmenden das richtige Vorgehen demonstrieren. Die Einsatzstelle muss abgesichert werden, ein Brandschutz sowie die Beleuchtung sind aufzubauen. Die hydraulischen Rettungsgeräte (Schere und Spreizer) sind in Stellung zu bringen und der Rettungseinsatz muss abgewickelt werden. Eine geordnete und genau abgestimmte Zusammenarbeit wird durch die Vorgabe einer Mindestzeit gefördert, ein effizientes und schnelles Arbeiten ist durch die Vorgabe einer Maximalzeit ebenfalls erforderlich.

Die wochenlange Vorbereitung zahlte sich aus, alle Kameradinnen und Kameraden der vier Gruppen erlangten ihre angestrebten Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze, Silber und Gold. 

 

Bei der Schlusskundgebung gratulierte die beiden Kommandanten ABI Markus Murgg (FF Köflach) und HBI Harald Sorger (FF Maria Lankowitz) allen Bewerbern zu ihren Leistungsabzeichen. Bevor die Leistungsabzeichen überreicht wurden, erhielten ABI d.F. Johannes Vallant und OBM Andreas Schübel noch Ihre offizielle Urkunde und sind somit im Bewerterstab für die Technische Hilfeleistungsprüfung.

 

Leistungsabzeichen Feuerwehr Maria Lankowitz:

 

Silber:

OBI Daniel Gspurning

 

Bronze:

OLM d.V. Dominik Kinzer

FF Sarah Hausegger

PFM Gaston Hiebl

PFM Fabian Purgstaller

 

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: OLM d.V. Dominik Kinzer, OBM Andreas Schübel

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Lehrgang: Tauchen mit Trockentauchanzügen

Zwei unserer Einsatztaucher besuchten von 16. - 19. Oktober 2023 den Lehrgang für Tauchen mit

Trockentauchanzügen an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule.

 

Dieser zweiteilige Lehrgang begann mit einem halben Tag Theorie, weitere eineinhalb Tage wurden im Schwimmbad und dem Arbeitstauchbecken der Feuerwehrschule verbracht.

Nachdem die grundlegenden Handgriffe gefestigt waren, ging es für zwei Tage nach Gössl zum Grundlsee.

Es wurden vier Tauchgänge, bis auf eine maximale Tiefe von 25 Meter absolviert. Bei den Tauchgängen mussten unterschiedliche Übungen (Ausfall der Luftversorgung, Retten eines reaktionslosen Tauchers, uvm.) durchgeführt werden.

 

Für unsere Einsatztaucher nichts neues, aber mit dem Trockentauchanzug doch wieder eine neue Erfahrung und Herausforderung. Auch das Tarieren im Flachwasserbereich war keine leichte Übung. Nach einer schriftlichen Erfolgskontrolle haben unsere zwei Kameraden OBI Daniel Gspurning und

OLM d.V. Dominik Kinzer den Lehrgang erfolgreich absolviert.

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


Grundausbildung abgeschlossen

Dieses Jahr konnten wir zwei neue Quereinsteiger in unseren Reihen begrüßen.

Nach einigen intensiven Ausbildungseinheiten in der Feuerwehr, nahmen die Beiden im September an der Grundausbildung 1 in Voitsberg und Hirschegg teil, auch die Prüfung der Funkgrundausbildung wurde hier erfolgreich absolviert.

Die theoretische Prüfung wurde im Zuge des ersten Teils der Grundausbildung absolviert.

 

Im Oktober stand die Grundausbildung 2 an der Feuerwehr– und Zivilschutzschule in Lebring am Programm.

 

Wir gratulieren PFM Fabian Purgstaller und PFM Gaston Hiebl zum erfolgreichen Abschluss der Grundausbildung. Diese Ausbildung ist jedoch nicht das Ende, sondern der Anfang eines neuen Kapitels in ihrer Feuerwehrkarriere. Wir wünschen immer unfallfreie Einsätze und Übungen.

  

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: PFM Gaston Hiebl

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


Feuerwehrausflug 2023

Der diesjährige Feuerwehrausflug führte unsere Kameradinnen und Kameraden am Samstag, dem 02. September 2023, in das Ausseerland, genauer gesagt wurde der bis über die Landesgrenzen hinaus bekannte Altausseer Kirtag besucht.

 

Nach der Abfahrt beim Rüsthaus führte uns der Weg über das Gaberl und den Triebener Tauern nach Trieben zum Mittagessen. Im Anschluss ging die Fahrt weiter über Liezen bis nach Altaussee. 

Wir verbrachten einige kameradschaftliche Stunden im Bierzelt und auf dem Kirtagsgelände bevor es gegen 23:00 Uhr wieder zurück in die Heimat ging.

 

Danke an das Kommando für die Organisation dieses Ausfluges, aber auch an die Firma Schlatzer Reisen für die hervorragende Busfahrt.

 

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2023

Von 08. bis 09. Juli 2023 fand in Voitsberg der diesjährige Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb statt.

 

Gemeinsam mit den Jugendlichen der Feuerwehren Kemetberg, Rosental und Graden, wurde monatelang auf den Bewerb hingearbeitet und fleißig trainiert. 

Bei hochsommerlichen über 30° war der Bewerb am Samstag keine einfache Aufgabe, aber alle setzten das um was bei den Trainings gelernt wurde.

 

Bevor es am Sonntag zur Schlussfeier ging, gab es eine kleine Abkühlung, den die Betreuer luden die Jugendlichen zum gemeinsamen Eis essen ein.

Nach der Schlussfeier stand das Ergebnis fest, die fünf Bewerbsteams und die drei Bewerbsgruppen, hatten den Bewerb bestanden um konnten die Abzeichen entgegen nehmen.

Am Parkplatz warteten bereits die Kommandanten der vier Feuerwehren um den Jugendlichen zu gratulieren und die Abzeichen zu überreichen. 

 

Ein ganz besonderer Dank gilt aber den Betreuern die immer mit unseren Jugendlichen unterwegs sind und so fleißig trainiert haben. Aber auch den Eltern für das entgegen gebrachte vertrauen in die Feuerwehr.

 

Die gesamte Mannschaft der Feuerwehr Maria Lankowitz gratuliert den Jugendlichen der vier Feuerwehren zum bestanden Leistungsabzeichen, wir sind stolz auf euch.

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: OLM d.V. Dominik Kinzer, FF Maria Lankowitz

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Landesfeuerwehrleistungsbewerb

Von Freitag, 23. Juni bis Samstag, 24. Juni 2023, fanden in Köflach der 139. Landesfeuerwehrtag und der 57. Landesfeuerwehrleistungsbewerb statt. Auch eine Gruppe unserer Feuerwehr nahm an dieser Großveranstaltung teil.

Nachdem unsere Wettkampfgruppe bereits beim Bereichsbewerb in Södinberg erfolgreich angetreten war, ging es nun darum, diese Leistung beim Landesbewerb zu bestätigen, um das Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA) in Bronze zu erwerben.

 

Ziel des Bewerbes ist es, innerhalb kürzester Zeit, eine Saugleitung zu kuppeln, eine Zubringleitung zum Verteiler herzustellen und schließlich mit zwei C-Löschleitungen einen Löschangriff vorzunehmen. Der Bewerb wird "trocken" durchgeführt. Anschließend muss noch ein Staffellauf bewältigt werden, bei dem auf einer Strecke von 400 Metern ein Strahlrohr als Stafette weitergegeben werden muss.

 

Mit einer Zeit im Mittelfeld wurde der Bewerb erfolgreich beendet und die Kameraden:

HFM Hans-Peter Marchl, FM Daniel Brunnegger und PFM Gaston Hiebl konnten das Leistungsabzeichen in Bronze in empfang nehmen. Natürlich besteht eine Bewerbsgruppe aus 9 Kamerad:Innen: OBI Daniel Gspurning, BI Patrick Stuntinger, HLM d.F. Martin Kranzelbinder, OLM Daniel Gratz, OLM Daniel Rieger und LM Gerald Troger vollendeten die Wettkampfgruppe.

 

 

Die Ausbildung, sowie die Betreuung vor Ort über nahm unser Ausbildungsbeauftragter HLM Peter Jandl, dafür bedankt sich die Bewerbsgruppe recht herzlich.

 

Die Feuerwehr Maria Lankowitz gratuliert nochmals allen neun Kameraden zum erfolgreichen Bewerb und zum erworbenen Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze!

 

Ein Bewerb funktioniert ohne Bewerter nicht unsere Kameraden OBM Andreas Schübel und

OLM d.V. Dominik Kinzer waren als Bewerter vertreten.

Besonders gratulieren möchten wir OBM Andreas Schübel, er erhielt beim Bewerterabend die Bewerterspange in Gold für mehr als 15-malige Bewertertätigkeit. Herzliche Gratulation!

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: OLM d.V. Dominik Kinzer, LFV Steiermark

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb

Der diesjährige Bereichs- Feuerwehrjugend- Leistungsbewerb sowie das Bewerbsspiel wurde am 03. Juni in Maria Lankowitz durchgeführt.

Die Wetterprognosen sollte recht behalten und die Jugendlichen konnten bei, fast optimalen Bewerbswetter die Hindernisbahn überwinden sowie den Staffellauf durchführen.

 

Kurzfristig musste der Bewerb in Maria Lankowitz vom Sportplatz auf den Parkplatz des Pibersteinersees verlegt werden. Hier gilt ein Dank an die Familie Monsberger für die kurzfristige Genehmigung sowie an die Justizanstalt Maria Lankowitz für die Unterstützung bei den Vorbereitungen!

 

Nach der Bewerbseröffnung kämpften die Jugendlichen mit Feuereifer um Sekunden und konnten so ihren derzeitigen Trainingsstand, vorbereitend für den Landesbewerb ermitteln.

Im Bewerbsspiel Bronze und Silber traten insgesamt 125 Teams aus an. Beim Bewerb der Feuerwehrjugend 2 stellten sich insgesamt 57 Gruppen dem sportlichen Wettkampf auf der Hindernisbahn und dem Staffellauf.

 

535 Jugendliche waren mit ihren Betreuerteams nach Maria Lankowitz angereist. Neben den Feuerwehren aus dem BFV Voitsberg waren auch Gruppen aus den Bereichen Feldbach, Graz-Umgebung, Leibnitz und Weiz vertreten. Aus Kärnten war die Feuerwehr Bad St. Leonhard jeweils beim Bewerb in Bronze und Silber am Start.

 

Die Jugendlichen, im Alter von 10 bis 15 Jahren zeigten mit viel Ehrgeiz ihr Können und konnten durchwegs gute Ergebnisse erzielen.

Nachdem es sich um den ersten Bereichsjugendbewerb mit Bewerbsspiel in diesem Jahr handelte dürften sich viele Teams und Gruppen kurzfristig entschlossen haben, in Maria Lankowitz anzutreten, was zur Folge hatte, dass es auf den Bahnen zu längeren Wartezeiten kam und sich die Siegerehrung um mehr als eine Stunde verzögerte.

 

Zur Siegerehrung konnte BI René Sorger zahlreiche Ehrengäste auf der Wiese des Schloss- Stadls in Maria Lankowitz begrüßen. Bereichskommandant LFR Christian Leitgeb war mit seinem Stellvertreter BR Ing. Klaus Gehr sowie den Abschnittskommandanten Markus Murgg, Bernhard Haller, Josef Pirstinger und Harald Nestler der Einladung gefolgt. Auch EABI d. V. Karl Birnstingl und Bereichsfeuerwehrarzt Dr. Johannes Heidinger waren anwesend. Sowohl der Bürgermeister von Maria Lankowitz Kurt Riemer, als auch der Bürgermeister von Ligist Roman Neumann sowie Ing. Harald Fürpaß - in Vertretung von Bezirkshauptmann Mag. Hannes Peißl - konnten ebenfalls begrüßt werden. Der zuständige Ortsfeuerwehrkommandant HBI Harald Sorger dankte den angetretenen Feuerwehrjugendlichen und gratulierte gleichzeitig zu ihren Leistungen. Auch LFR Christian Leitgeb gratulierte den Jugendlichen und dankte ihnen, sowie ihren Betreuern für die investierte Zeit. Dem Bereichsjungendbeauftragten BI René Sorger gratulierte er zu seinem ersten Bewerb als Bewerbsleiter du dankte ihm sowie dem gesamten Bewerterstab für die Durchführung des Bewerbs.

Als „Trophäen“ erhielten die Siegergruppen einen GRISU sowie Medaillen, die von verschiedenen Persönlichkeiten aus dem Feuerwehrwesen und aus der Politik gesponsert wurden.

 

Aus Sicht der der Maria Lankowitzer Feuerwehrjugend war der Bewerb besonders erfolgreich, gemeinsam mit den Jugendlichen der Feuerwehren Kemetberg, Graden und Rosental konnte im Bewerb in Bronze der 3. und 4. Platz erreicht werden, sowie in Silber der Sieg in der Bereichswertung.

Im Bewerbsspiel konnte sich eines unserer Bewerbsteams den Bereichssieg in Bronze sichern, sowie den erfolgreichen 5. Platz in Silber.

 

Die gesamte Mannschaft gratuliert den Jugendlichen zum erfolgreichen Bewerb. 

 

Wir möchten uns aber auch bei allen Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltung bedanken. Allen Sponsoren und Helfern möchten wir ebenfalls einen besonderen Dank aussprechen. 

 

Ergebnisliste Bewerb

 

Ergebnisliste Spiel

 

 

 

Bericht: BFV Voitsberg/HBId.V. Hendrik Wolf, FF Maria Lankowitz/OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: FF Maria Lankowitz/OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


16. Lankowitzer Stadlfest

Am Pfingstsonntag, 28. Mai 2023 konnten wir zum 16. Lankowitzer Stadlfest zahlreiche Gäste begrüßen“.

Bei sehr unbeständigem Wetter war der Stadl bereits kurz nach 11 Uhr sehr gut gefüllt und HBI Harald Sorger konnte zahlreiche Ehrengäste und Abordnungen von den Nachbarfeuerwehren begrüßen.

Vor allem aber  die zahlreich erschienene Bevölkerung aus Maria Lankowitz und Umgebung.

Die Musikanten der Gruppe "Ligist 3" heizten die Stimmung im Stadl an. Die Kleinen konnten sich in der Hupfburg vergnügen.

Edle Weine gab es am Weinstand und auch an der Bierbar ging es hoch her.

Das Spanferkel war sehr begehrt und schnell ausverkauft.

 

Der Glückshafen war mit hochwertigen Preisen gefüllt, die über 500 Lose, jedes Los hat gewonnen, waren sehr schnell vergriffen.

Am Nachmittag spielte die "Ligister Schülchaleitnmusi" auf.

 

An dieser Stelle bedanken sich alle Kameradinnen und Kameraden für den zahlreichen Besuch!

 

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern, Sponsoren und Gönnern!

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: LM Bernd Jäger

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Florianifeier

Am Sonntag, den 07. Mai 2023 trafen sich die Kamerad:innen der Feuerwehren Maria Lankowitz und Kemetberg zur traditionellen Florianimesse bei der Wallfahrtskirche in Maria Lankowitz.

 

Pünktlich um 09:15 Uhr konnte Bürgermeister Kurt Riemer die angetretenen Kamerad:innen sowie die Feuerwehrjugend begrüßen.

 

Nach kurzen Grußworten unseres Bürgermeisters bedanken sich HBI Harald Sorger und OBI Andreas Schlatzer bei der angetretenen Mannschaft für den Einsatz im vergangenen Jahr, beide sprachen auch die gute Zusammenarbeiten zwischen den beiden Feuerwehren an. Am Ende wünschten sie noch ein unfallfreies Jahr.

 

Im Anschluss an die Ansprachen wurden noch verdiente Feuerwehrmitglieder ausgezeichntet:

LM Markus Hyden, die Medaille für 25-Jahre Dienst im Feuerwehrwesen

OLM d.V. Dominik Kinzer, das Sanitätsleistungsabzeichen in Silber

 

Nach den Auszeichnungen zogen die Kamerad:innen gemeinsam mit unserem Pfarrer Bruder Elisa in die Kirche ein und feierten die Florianimesse.

 

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: Sorger C.

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


Maifest

Am Montag, dem 01.Mai 2023 veranstaltete die Gemeinde Maria Lankowitz das traditionelle Maifest, die KameradInnen unserer Feuerwehr waren für das leibliche Wohl zuständig.

Um 10:00 Uhr begann das Fest mit dem traditionellen Maibaumaufstellen. Die Musik „DURCHANOND“ und unser Bürgermeister Kurt Riemer konnten dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher begrüßen. Auch die Bergkapelle Piberstein spielte am Schlossplatz auf. Nachdem der Maibaum, durch zahlreiche Helfer, durch reine Muskelkraft, aufgestellt war, konnte man zum gemütlicheren Teil übergehen.

Hiermit möchten wir uns nochmals bei allen Besucherinnen und Besuchern bedanken.

 

 

Bericht und Bilder: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit


70er Feier - EFA Dr. Gaston Schabl

Am Montag, den 27. März 2023 stand keine Übung an, der Grund unser

Ehrenfeuerwehrarzt Dr. Gaston Schabl feierte, vor kurzem, seinen 70. Geburtstag und lud alle Kameradinnen und Kameraden auf ein paar kameradschaftliche Stunden ins Rüsthaus ein.

 

HBI Harald Sorger und OBI Daniel Gspurning überreichten im Namen der gesamten Mannschaft ein kleines Geschenk, einen geschnitzten Florian. Auch bedankten sie sich für die Jahrzehnte lange Tätigkeit als Feuerwehrarzt in Maria Lankowitz.

 

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: LM Gratz S.

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Osterschinkenschnapsen

Am Samstag, den 18. März 2023 veranstaltete die Feuerwehr Maria Lankowitz das 4. Osterschinkenschnapsen im Rüsthaus. 

 

HBI Harald Sorger und OBI Daniel Gspurning konnten zum Turnier 24 Teilnehmer begrüßen.

Natürlich waren auch dieses Jahr wieder Jung und Alt unserer Wehr sowie unsere Helfer, auf welche wir bei unseren Veranstaltungen immer zählen können, vertreten.

 

Nach ein paar kameradschaftlichen Stunden wurden die Spiele ausgewertet und das Ergebnis konnte verkündet werden.

 

Ergebnisliste:

 

1. Bauer Heinrich

2. Gratz Ernst

3. Bauer Erwin

4. Gspurning Wolfgang

5. Troger Gerald

6. Trischnigg Albert

7. Böhmer Karl

8. Reinisch Marietta

9. Jandl Johann

10. Jandl Maria

11. Kirchmayer Roman

12. Gratz Sabrina

13. Riemer Kurt

14. Zwanzger Andreas

15. Gspurning Daniel

16. Hyden Markus

17. Ofner Katrin

18. Bauer Evelyne

19. Sorger Kornelia

20. Mitterhumer Natascha

21. Hutter Michael

22. Kinzer Dominik

23. Hiebl Gaston

24. Sorger Harald

 

 

Ein besonderer Dank gilt unserem OBI Daniel Gspurning für die Organisation dieser Veranstaltung.

Auch bei Frau Sorger Kornelia, welche für die Preise das Brot gebacken hat, und HFM Hans-Peter Marchl für die Bewirtung während der Veranstaltung, möchten wir uns nochmals recht herzlich bedanken.

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: OLM d.V. Dominik Kinzer, Laura Hohl

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Wissenstest und Sanitätsleistungsprüfung

Am Samstag, dem 11. März 2023, konnte unsere Feuerwehrjugend das in den Vorwochen angeeignete Können in Voitsberg beim Wissenstest und Wissenstestspiel unter Beweis stellen.

 

 

Wissenstest Gold Quereinsteiger:

PFM Gaston Hiebl

 

Wissenstest Silber:

 JFM Gabriel Strumer

 

Wissenstest Bronze:

JFM Felix Bernsteiner

JFM Armin Kainz

JFM Lukas Kolb

JFF Isabella Pischler

JFM Niklas Harald Schutti

 

Wissenstestspiel Bronze:

JFF Lisa Jandl

JFM Raphael Koschuh

JFF Anja Pabst

JFF Anastasia Pischler

JFM Simon Harald Schutti

 

Wissenstestspiel Silber:

JFF Elisa Marie Holzer

 

Mit dem bestandenen Wissenstest konnten die Jugendlichen einen weiteren Schritt Richtung „aktiven Feuerwehrdienst“ machen. Für unseren Kameraden PFM Gaston Hiebl steht jetzt noch die kommende Grundausbildung an, dann kann er in den aktiven Einsatzdienst übernommen werden.

 

Gleichzeitig fand in der Mittelschule Bärnbach die Sanitätsleistungsprüfung der Bereiche Voitsberg und Graz Umgebung statt.

Unser Kamerad OLM d. V. Dominik Kinzer stellte sich, gemeinsam mit zwei Kameraden der Feuerwehr Köflach, dem Bewerb um das Sanitätsleistungsabzeichen in Silber. 

 

Viele Stunden lernen und trainieren haben sich bezahlt gemacht und alle konnten die wohlverdienten Abzeichen in Empfang nehmen. Wir möchten allen zu Ihren Leistungen gratulieren und auch bei all jenen bedanken die in der wochenlangen Vorbereitung unterstützt haben.

 

Ein ganz besonderer Dank gilt auch den Bewertern, aus den Reihen unserer Feuerwehr waren beim Wissenstest BI Patrick Suntinger und OLM d.F. Kerstin Suntinger eingesetzt. Bei der Sanitätsleistungsprüfung unterstützte OBI Daniel Gspurning den Bewerterstab. 

 

Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: OLM d.V. Dominik Kinzer, HLM Peter Jandl, OBI Daniel Gspurning 

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


80-Jahre Feuerwehrdienst | EHBI Franz Scherr

Am 23. Jänner 2023 hatten das Kommando der Feuerwehr Maria Lankowitz, Bürgermeister Kurt Riemer und Landesfeuerwehrrat Christian Leitgeb die erfreuliche Aufgabe Herrn EHBI Franz Scherr zu besuchen und ihm für seine sage und schreibe 80-jährige Mitgliedschaft zu ehren. Seitens der Feuerwehr bekam er die Medaille für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit - 80 Jahre sowie seitens der Gemeinde eine Taschenuhr überreicht.

 

EHBI Scheer bedankte sich bei den Anwesenden und war sichtlich gerührt, dass die Kameraden der Feuerwehr auch die ältesten Kameraden nicht vergessen.

 

 

Bilder und Bericht: OBI Daniel Gspurning

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


122. Wehrversammlung

Traditionell findet die Wehrversammlung der Feuerwehr Maria Lankowitz am Dreikönigstag, 06. Jänner 2023 statt. Pünktlich um 16:00 Uhr konnte HBI Harald Sorger die anwesenden Kameraden/innen sowie folgende Ehrengäste, im Gasthaus Wiendl, begrüßen:

Bürgermeister Kurt Riemer, LFR Christian Leitgeb, BR Ing. Klaus Gehr, ABI Markus Murgg, OBI Johann Bernsteiner(FF Köflach), HBI Michael Schrotter und OBI Norbert Schweighart(FF Salla), LM Markus Bernsteiner(FF Kemetberg).

 

Nach einer kurzen Begrüßung, startete die 122. Wehrversammlung mit einem Film von LM d. V. Dominik Kinzer, über das abgelaufene Jahr. Nachdem die Beschlussfähigkeit gegeben war erhoben sich alle Anwesenden von Ihren Plätzen um an verstorbenen Kameraden, Gönnern und Freunde zu Gedenken. HBI Harald Sorger präsentierte im Anschluss einen Leistungsbericht der Feuerwehr:

Es war ein ereignisreiches Jahr, 7 Brandeinsätze, 4 Brandsicherheitswachen, 90 technische Einsätze bei 1005 Einsatzstunden / 63 Übungen bei 1812 Übungsstunden / 403 sonstigen Tätigkeiten. Insgesamt waren das 9.612 ehrenamtlich geleistete Stunden der Kameraden/innen im Berichtsjahr 2022. Zum Ende seines Berichtes stellte HBI Harald Sorger das neuste Projekt vor, um unseren in die Jahre gekommenen Fuhrpark zu erneuern steht die Beschaffung eines LKW-A im Raum. Das Förderansuchen wurde bereits gestellt und die Gemeinde sowie der Bereichsfeuerwehrverband unterstützen uns.

 

Es folgten die Berichte der Beauftragten

Kassier LM d. V. Daniel Haushofer,

Maschinenmeister OBM Andreas Schübel,

Funkbeauftragten LM d. F. Daniel Winkelbauer,

Jugendbeauftragten LM Manuel Gratz und LM d. F. Kerstin Suntinger ,

Atemschutzbeauftragten HLM d. F. Martin Kranzelbinder und OBI Daniel Gspurning, der

Wasserdienst BI Patrick Suntinger und

Sanitätsbeauftragten LM d. S. Lucas Neßhold.

 

Nach den Berichten der Beauftragten wurden folgende Kameraden/innen angelobt, befördert bzw. ausgezeichnet:

PFM Daniel Brunnegger und PFM Julian Gratz wurden angelobt und zum Feuerwehrmann befördert.

Weiters Befördert wurden:

 

FM Michael Eberhard und FM Michael Hutter zum Oberfeuerwehrmann

OFM Philipp Sturmann zum Löschmeister in der Gruppe

LM d. F. Kerstin Suntinger und LM d. F. Daniel Winkelbauer zum Oberlöschmeister des Fachdienstes

LM d. V. Stefan Bauer und LM d. V. Dominik Kinzer zum Oberlöschmeister der Verwaltung

 

Zum Gruppenkommandanten wurde LM Peter Jandl ernannt und gleichzeitig zum Hauptlöschmeister befördert.

  

Steirische Katastrophenhilfe-Medaille in Bronze:

 

FM Daniel Brunnegger

FM Julian Gratz

FM Manuel Mitterhumer

OFM Michael Eberhard

OFM Stefan Scheiber

 

Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes 3.Stufe:

 

OLM Daniel Rieger

 

Nach den Auszeichnungen waren die Ehrengäste am Wort. In den Grußworten bedankte sich

 

Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Christian Leitgeb erwähnte die hervorragende Jugendarbeit in Maria Lankowitz und sprach die Beschaffung des neuen LKW-A an, der Bereichsfeuerwehrverband unterstützt dies. Für die Feuerwehren wird des Einsatzspektrum in Zukunft immer vielfältiger werden, somit muss auch die entsprechende Ausrüstung immer am aktuellen Stand gehalten werden. Besonders um bei Katastropheneinsätze gerüstet zu sein.

 

 

Abschnittsbrandinspektor ABI Markus Murgg bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit im Abschnitt 1 und wünschte ein unfallfreies Jahr 2023. Weiters bittet er um die Unterstützung beim Landesfeuerwehrtag in Köflach.

 

Bürgermeister Kurt Riemer bedankte sich für den Einsatz im vergangenen Jahr, besonders beim schweren Sturmunwetter, welches die Lankowitzer Feuerwehren sehr forderte. Auch die Gemeinde steht hinter dem Projekt LKW-A. Er wünschte ein unfallfreies Jahr 2023 mit vielen Übungen und wenigen Einsätzen.

 

Nach den Grußworten bedanke sich HBI Harald Sorger bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und wünschte ein gutes und unfallfreies Jahr 2023 sowie viele gemeinsame Übungen. Damit beendete er die 122. Wehrversammlung mit einem kräftigen „Gut Heil“ und lud zum gemeinsamen Essen und ein paar kameradschaftliche Stunden im Gasthaus Wiendl ein.

 

 

Bilder und Bericht: OLM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Friedenslichtübergabe an den Bereich Voitsberg

Dieses Jahr war es die Aufgabe der Feuerwehrjugend Maria Lankowitz, dass Friedenslicht in den Bereich Voitsberg zu bringen und an die Feuerwehren zu übergeben.

 

Deshalb machte sich am 22. Dezember eine Abordnung unserer Jugend auf den Weg nach Graz ins ORF Zentrum, dort wurde das Friedenslicht an die Einsatzorganisationen der Steiermark übergeben.

 

Am 23. Dezember kamen alles Feuerwehren des Bereiches Voitsberg, mit Ihren Jugendgruppen, zur Feuerwehr Maria Lankowitz und marschierten dann gemeinsam vom Rüsthaus in die Wallfahrtskirche. Nach dem Einzug in die Kirche segnete Bruder Elias die Laternen und Kerzen aller anwesenden. LFR Christian Leitgeb begrüßte alle anwesenden Feuerwehren sowie die Funktionäre des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg und Ganz besonders die anwesende Feuerwehrjugend und  sprach einen großen Dank an die Jugendlichen, für Ihre Bereitschaft bei den Feuerwehren, aus. Im Anschluss wurde das Friedenslicht von der Feuerwehrjugend Maria Lankowitz an Bruder Elias übergeben. Gemeinsam mit LFR Christian Leitgeb und BR Ing. Klaus Gehr übergaben sie das Licht an die Feuerwehren. Die kurze Messe wurde durch ein Bläserquartett der Bergkapelle Piberstein musikalisch umrahmt.  

 

Gemeinsam marschierten alle Anwesenden wieder zurück in das Rüsthaus Maria Lankowitz wo es noch einen Tee gab ehe das Friedenslicht in die Rüsthäuser der Feuerwehren des Bereiches gebracht wurde, wo es am 24. Dezember an die Bevölkerung weitergegeben wird. 

 

 

Bilder und Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

 

Letzte Tätigkeit

 


Übergabe der neuen Friedenslichtlaterne

 

Traditionell holen der Bezirksjugendbeauftragten des Bezirkes Wolfsberg BI Alfred Gollob, BM Kevin Golob und HBI Harald Sorger, das Friedenslicht am 16. 12. 2022 in Linz, um es nach Kärnten zu bringen. Zu diesem Zwecke wurden auf Initiative des Jugendbeauftragten der FF Maria Rojach HBI Christoph Hinteregger eigene neue Laternen angefertigt, die nicht nur die nötige Sicherheit für den langen Weg geben sollten, sondern auch durch das persönliche Design würdige “Insignien” bilden.

 

Am Dienstag, dem 20. Dezember 2022, machte sich eine Abordnung unserer Feuerwehrjugend auf dem weg über die Pack, zur Feuerwehr Bad St. Leonhard, um die langjährige Tradition, rund um das Friedenslicht, aufrecht zu erhalten.

 

 

Mit der beeindruckenden Kulisse am Schlossberg in Bad St. Leonhard wurde feierlich das Friedenslicht an die Feuerwehrjugendgruppen und Feuerwehren des Bezirkes Wolfsberg übergeben.

Das Friedenslicht wurde von unserer sowie der Jugendgruppe Bad St. Leonhard überbracht. 

Dechant Martin Edlinger spendete geistliche Worte mit musikalischer Umrahmung des MGV Bad St. Leonhard und einem Quartett der Stadtkapelle Bad St. Leonhard.

Anschließend wurde das Friedenslicht auch in der Kunigunde Kirche entzündet.

Unter den Ehrengästen befanden sich neben den Funktionären des Bezirkes Wolfsberg der Bezirksfeuerwehrkommandant Wolfgang Weißhaupt, Bürgermeister Dieter Dohr, Bürgermeister von Reichenfels Manfred Führer, LAbg. Mag. Claudia Arpa und Bezirkshauptmann Mag. Georg Fejan.

 

 

Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer

Bilder: HBI Harald Sorger, BFKdo Wolfsberg

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit

 


Nikolaus im Rüsthaus

Am Sonntag, dem 4. Dezember 2022 versammelten sich die Feuerwehrjugend sowie die Kleinsten der Feuerwehrmitglieder mit ihren Eltern/Großeltern im Rüsthaus voller Vorfreude auf den Besuch des Nikolauses.

Nach der Begrüßung durch HBI Harald Sorger war es so weit, der Nikolaus trat in den Raum und versetzten die Kinder in Staunen. Er verteilte an die aufgeregten Kinder Päckchen, welche von diesen wohlwollend entgegengenommen wurden.

Im Anschluss wurden noch viele Erinnerungsfotos geschossen, bevor es zum Gemütlichen Teil überging. Das Kommando lud alle Anwesende zu einer kleinen Jause mit Getränken ein. 

Kurzerhand wurde der Mannschaftsraum zur Spielwiese für den Feuerwehrnachwuchs, bestimmt wurden viele neue Freundschaften geschlossen. 

 

 

Bilder und Bericht: LM d.V. Dominik Kinzer 

 

Letzte Tätigkeit

Nächste Tätigkeit