Winterschulung "Sichere Großtierrettung"

Am Montag, den 04.02.2019 stand „Sichere Großtierrettung“ mit FVET Dipl-TA Dr. Florian Kruse der Freiwilligen Feuerwehr Edelschrott am Winterschulungsplan.

Nach kurzer Einleitung unseres HBI Harald Sorger, begann FVET Florian Kruse mit einer allgemeinen Erklärung der Tiere und welches Verhalten die Personen bei einer Großtierrettung bzw. im Agieren mit den Tieren an den Tag legen sollten.
 
Ein durchschnittliches Warmblutpferd wiegt ca. 500kg wobei ein Kaltblutpferd leicht an die 700-800kg wiegen kann. Da Pferde Fluchttiere sind, ist gerade bei der Rettung, wenn es in Panik gerät, höchste Vorsicht geboten. Zum einen das hohe Gewicht und zum anderen die Unberechenbarkeit eines Pferdes stellen die Einsatzkräfte bei Einsätzen vor große Herausforderungen und Gefahren wohingegen ein Rind ca. 600kg wiegt und anders als das Pferd kein Fluchttier ist. Dadurch, dass Rinder nahezu alles über sich ergehen lassen, ist auch die Rettung dieser weniger gefährlich.
 
Nachdem theoretisch einige Themen aufgefasst und Videos zum Thema gezeigt bzw. gemeinsam aufgearbeitet wurden, konnte der FVET Florian Kruse zum praktischen Teil übergehen und die Materialien zur Großtierrettung kurz vorstellen. Diese Mittel sind bei der Freiwilligen Feuerwehr Piber gelagert, da sich das Gestüt Piber nicht unweit davon befindet.
 
Abschließend übernahm unser HBI Harald Sorger kurz das Wort, bedankte sich beim Zugskommandanten OBM Heinrich Bauer für die Organisation dieser Übung und beim FVET Florian Kruse für diese lehrreiche Schulung. Weiters gratulierte er im Namen der Feuerwehr Maria Lankowitz unseren Kameraden FM Maximilian Pressler zum Geburtstag.
 
An der Übung nahmen 19 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Maria Lankowitz teil.

 

Bericht und Bilder: LM d.V. Stefan Bauer

 

Letzte Übung