Gemeinschaftsübung "Altes Almhaus"

 Gemeinsam mit den Wehren Kemetberg und Salla fand am Montag, den  04.06.2018 am höchsten Punkt der Marktgemeinde Maria Lankowitz, dem Alten Almhaus, eine Übung statt.

 

Bereits bei der Alarmierung wurde uns mitgeteilt, dass noch zwei Personen vermisst werden.
Das Gasthaus "Altes Almhaus" stand bei Ankunft der Feuerwehr Kemetberg bereits in Vollbrand.
Somit waren die Aufgaben der eingesetzten Floriani unter der Einsatzleitung von HBI Schwarzenbacher (FF Kemetberg), das Retten der vermissten Personen sowie das Schützen des Nachbargebäudes.
Die sich im brennenden Gebäude befindenden Personen konnten vom Atemschutztrupp Kemetberg gerettet werden.
Bei Nachlöscharbeiten verletzte sich ein Kamerad, dem der Reservetrupp, den die Feuerwehr Maria Lankowitz stellte, zu Hilfe kam. Als Wasserbezug wurde der künstlich angelegte Badeteich des nebenstehenden Gebäudes verwendet.
Nach ca. 45 Minuten konnte vom Einsatzleiter "Brand aus" gegeben werden.

 

An der Übung nahmen 47 Mitglieder der drei genannten Wehren mit acht Fahrzeugen teil.

Bei der Schlussbesprechung konnte der Einsatzleiter HBI Schwarzenbacher neben dem Betreiber Petros Haritidis des Gasthauses auch den Bürgermeister Kurt Riemer um seine Grußworte bitten. Von dem Verantwortlichen dieser Übung wurde die hervorragende Zusammenarbeit der ortsansässigen Wehren gelobt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Lankowitz nahm an dieser Übung mit 15 Mann und den Fahrzeugen TLFA-3000, KLF-A und MTF-A teil.