Sicherungsdienst beim Lipizzaner Almabtrieb

Samstag 15.09.2018 Almabtrieb der Lipizzaner.

Schon um 8:30 trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Maria Lankowitz und Salla um für den späteren Ansturm der Besucher des Abtriebes vorbereitet zu sein. Nach der Einteilung des Einsatzleiters HBI Harald Sorger hieß es für die Mannschaft der Fahrzeuge TLFA-3000, KLFA und MTF die eingeteilten Plätze einzunehmen. Die Besatzung des TLFA war für den Brandschutz im Kirchhof und vor der Kirche, die Kameraden des KLFA für die Sicherung der Zufahrtsstraßen und der Begrenzungszäune zuständig.

 

Gegen 10:00 musste der Weg zur Wallfahrtskirche Maria Lankowitz für den Fahrzeugkorso der Mercedes SL und AMG gesperrt werden. Nach der Segnung dieser Fahrzeuge von Pater Ariel ging es für den Korso weiter Richtung Köflach.

 

Um ca. 13:00 kam vom Einsatzleiter der Feuerwehr Kemetberg HBI Schwarzenbacher Franz der Funkspruch, dass sich die Lipizzaner in wenigen Minuten vor der Kirche Maria Lankowitz einfinden werden. Dies hieß für unsere Kameraden, die Räumung des abgegrenzten Weges um eine Panik der Pferde zu verhindern und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Nachdem die Lipizzaner im Kirchhof eingetroffen sind, trafen sich die Kameraden bei den Fahrzeugen um auch auf dem Weg nach Köflach die Sicherheit der Bevölkerung zu garantieren.

 

Das MTFA begleitete die Pferde als Vorausfahrzeug nach Piber während die Besatzung der Fahrzeuge TLFA und KLFA die angrenzenden Straßen mit den Fahrzeugen sperrten. Um ungefähr 15:30 war der Einsatz für die Mitglieder der Wehren Maria Lankowitz und Salla beendet und es konnte die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Unter Einsatzleiter HBI Harald Sorger waren folgende Kräfte eingesetzt:

TFLA-3000

KLFA

MTFA

KLF Salla

mit 24 Kameraden der Wehren Maria Lankowitz und Salla

 

Weiters vor Ort waren:

Polizei

Rettung

 

Erstellt von LM d.V. Bauer Stefan

 

Letzter Einsatz